Tollkühne Kapitäne und Matrosen beim Badewannenrennen

Letzte Aktualisierung:
10481291.jpg
Mit lustigen Mottos, schrägen Kostümen und aufwendig konstruierten Badewannen gilt es, eine etwa1,5 Kilometer lange Strecke flussabwärts zu bewältigen.
10481289.jpg
Mit lustigen Mottos, schrägen Kostümen und aufwendig konstruierten Badewannen gilt es, eine etwa1,5 Kilometer lange Strecke flussabwärts zu bewältigen.

Geilenkirchen. Rein in die Wanne, rauf auf die Wurm und runter den Fluss! Start frei für das 16. Badewannenrennen! So heißt es wieder am Sonntag, 15. August, 15 Uhr.

Seit inzwischen 15 Jahren hat sich dieses Event in der Euregio etabliert. Mit lustigen Mottos, schrägen Kostümen und aufwendig konstruierten Badewannen gilt es, eine etwa1,5 Kilometer lange Strecke flussabwärts zu bewältigen. Es geht über Stromschnellen hinweg und an naturgegebenen Hindernissen vorbei.

Die Zuschauerplätze unter den Brücken und an den Stromschnellen sind auch in diesem Jahr wieder heiß begehrt. Kentern und Feststecken ist an solchen Stellen garantiert. Es gibt genügend Platz für Schaulustige an der Rennstrecke. Auch die hungrigen und durstigen Zuschauer werden nicht enttäuscht. Entlang der Rennstrecke wird es an drei Ständen leckere Würstchen und kühle Getränke geben.

Es werden noch tollkühne, wasserfeste und spaßsüchtige Kapitäne und Matrosen gesucht. Das Rennen ist eine ideale Gelegenheit für eine Kameradschaftstour oder ein feucht-fröhliches Firmen-Event!

Alle Infos zu den Teilnahmebedingungen und kurzfristige Anmeldemöglichkeiten findet man auf der Homepage www.bwr-wurm.de, telefonisch Infos gibt es unter Telefon 01577/2520735. Wie immer ist die Teilnahme am Rennen kostenlos. Die Vorbereitungen durch das Planungsteam des Fördervereins der KG Würmer Wenk sind in vollem Gange.

Getreu dem Motto „Dabeisein ist alles“ steht nicht der Sieg, sondern das Mitmachen im Vordergrund. Nicht nur der Sieger, sondern – wie es sich für einen echten Karnevalsverein gehört – auch jede Schnapszahlplatzierung wird auf dem anschließenden Burgfest prämiert. Keiner wird dabei leer ausgehen.

Die Damen- und Herrensiegerteams erhalten einen Wanderpokal, alle übrigen Teams eine Urkunde über die erfolgreiche „Bezwingung der Wurm“: Im Anschluss findet im Rahmen des Burgfestes in Haus Honsdorf die „After-Race-Party“ statt. Für gute Stimmung und satten Klang wird dabei die Coverband „Comeback“ sorgen. Für das leibliche Wohl hat der Würmer Wenk gesorgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert