Tischtennis: Längst ein beliebtes Jedermannturnier

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
7932456.jpg
Das offene Turnier beim DJK Teveren (Zweiter von rechts: Gründer Leo Mingers) ist ausdrücklich nicht nur für Cracks gedacht. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Teveren. Bereits zum 20. Mal veranstaltete die DJK Teveren zu Pfingsten ein offenes Tischtennisturnier in der Turnhalle der Grundschule. Was zunächst als Ortsturnier startete, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem beliebten Jedermannturnier mit Teilnehmern aus dem ganzen Stadtbereich Geilenkirchen und den umliegenden Kommunen.

Die Tischtennisabteilung der DJK wurde im April 1966 auf Initiative von Leo Mingers gegründet. „Da hatte ich einen Gipsfuß, konnte kein Fußball spielen und suchte nach einer anderen Betätigung“, erinnert sich Mingers daran, wie er damals zum Tischtennis stieß. Schnell hätten sich Interessierte der Abteilung angeschlossen, so dass diese innerhalb recht kurzer Zeit gewachsen sei.

Die Teverener Tischtennisspieler verschafften sich im Laufe der Zeit Respekt, spielten jahrelang in der Bezirksklasse und brachten mit Michael Plum in den 70er Jahren sogar einen Bundesligaspieler hervor. Mingers ist erfreut über den Nachwuchs, denn zehn Kinder konnten aktuell für den Tischtennis-Sport begeistert werden. Als Werbemaßnahme hatte die DJK an allen Grundschulen in Geilenkirchen Flyer verteilt. DJK-Vorsitzende Beate Jäckel freute sich wiederum über die Teilnahme von Tischtennisfreunden aus den umliegenden Ortschaften am Pfingstturnier und sah in der großen Anzahl von 20 Teams die Bestätigung für die Vereinsarbeit.

Die ausrichtende Tischtennisabteilung möchte nicht zuletzt den Sport an der grünen Platte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und die Jugend auf das interessante Spiel aufmerksam machen. Eine Woche vor Pfingsten war die Teverener DJK bereits Gastgeber bei einem Freundschaftsturnier. Hier hatten sich Vereine aus Gangelt, Kirchhoven, Oberbruch und Teveren im fairen Spiel messen können. Abteilungsleiter Martin Hartenberger und Jugendleiter Richard Stüllgens oblag beim Jedermann-Turnier die sportliche Leitung. Ein Team bestand aus mindestens zwei und höchstens vier Spielern, spielentscheidend waren drei Gewinnpunkte.

Nach den letzten Matches der Vorrunde brachten die Endspiele noch richtig Spannung in das Turnier. Nach einem tollen Finale schritten die Vorstandsmitglieder zur Siegerehrung und überreichten Urkunden. Im Folgenden die Ergebnisse. Gruppe C (Neulinge): 1. Marius Klingel und Marco Dworatzek; 2. Maurice Richter und Gina Polednis; 3. Anna-Lena Richter und Yvonne Richter. Gruppe B (Fortgeschrittene): 1. Harand und Frank Grams; 2. Frank und Kilian Baums; 3. Peter Weinmann und Florian Dohmen. Gruppe A (Profis): 1. Beate Jaeckel und Christoph Pennartz; 2. Frank und Tobias Jansen; 3. Sven und Jenny Stüllgens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert