Geilenkirchen - Thomas Kamphausen feiert letzten Auftritt als Dirigent

Thomas Kamphausen feiert letzten Auftritt als Dirigent

Von: Andrea Schever
Letzte Aktualisierung:
10255509.jpg
Ein letztes Mal unter dem Dirigat von Thomas Kamphausen zeigten Junior-Orchester, Streicherprojekt und Jugendchor die Lernerfolge der letzten Monate und Jahre. Foto: Andrea Schever
10254178.jpg
Kollegin Laura Schmidt überreichte Thomas Kamphausen zum Dank eine Collage. Foto: Andrea Schever

Geilenkirchen. Man kann abends zu Hause auf der Couch sitzen und sich an der Filmmusik eines einzelnen Kinohits erfreuen – man kann aber auch einen Abstecher ins St. Ursula Gymnasium Geilenkirchen machen und sich eine bunte Mischung aus verschiedensten Highlights der Filmmusik gönnen.

Wie schon oft in den vergangenen 13 Jahren luden Musiker und die Leiter von Jugendorchester, Jugendchor und nun auch das Streicherprojekt die Gäste ein, um sich von den lange geprobten Stücken mit auf eine Reise nehmen zu lassen. Das Thema „Movies in Concert“ bot dabei für jeden etwas: ob nun spannende Klänge aus James- Bond-Filmen, romantische aus „Tarzan“ oder „Titanic“, lange nicht mehr gehörte Ohrwürmer aus „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ oder heitere Töne aus dem „Dschungelbuch“ – für jede Altersklasse und jeden (Film-)Geschmack war etwas dabei.

Den Anfang machte an diesem Abend das Junior-Orchester der fünften und sechsten Klassen, sowie das Streicherprojekt, das in Kooperation mit der Musikschule Geilenkirchen ins Leben gerufen wurde: In dieser Gruppe saßen nur Jungmusiker, die erst in diesem Schuljahr begonnen haben, ihr Instrument zu spielen. Sie präsentierten Stücke, die ihrem Lernfortschritt angemessen waren, und beeindruckten damit die vielen im Publikum sitzenden Eltern.

Nach Stücken wie „Am Meer“ oder „Spy Movie“, wurde dann mit bekannteren Stücken wie „Lummerland“ oder einem Ausschnitt aus „Fluch der Karibik“ in die Filmwelt gewechselt. Zusammen mit dem hinzukommenden Junior-Orchester der Klassen sieben und acht, sowie dem Jugendchor mit Mitgliedern der Mittelstufe zeigten die Schüler, dass sowohl alte Klassiker als auch moderne Disney-Beiträge bei ihnen und dem Publikum Gefallen finden können.

Auch die Solo-Sängerinnen des Jugendchors erhielten reichlich Applaus für ihre ausgesprochen harmonische Singweise. Mit Klassikern wie „You‘ll be in my heart“, aber auch modernen A-Capella-Stücken wie „Party in the USA“ oder „Thousand Years“ unter der Leitung von Thomas Gottschalk begeisterten sie alle.

Beim großen Abschluss des Konzertes mit drei Stücken aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ steuerten die Musiker des Orchesters sowie die Sängerinnen des vokalpraktischen Kurses ihr Können bei und erhielten ebenso großen Applaus.

So sehr sich die über 130 jungen Musiker jedoch freuten, endlich die Ergebnisse ihrer langen Arbeit präsentieren zu dürfen, so sehr blickten sie auch mit Wehmut auf diesen Abend. Denn nach 13 Jahren und unzählbaren Stunden voller Freude, Leid und harter Arbeit war es für Dirigent Thomas Kamphausen an der Zeit, Lebewohl zu sagen. Der Musiklehrer, unter dessen Leitung über 30 Konzerte und viele kleine Auftritte bestritten, aber auch Großprojekte wie „Jesus Christ Superstar“ und „Anatevka“ realisiert werden konnten, verlässt das Gymnasium Geilenkirchen.

Sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch seine Kollegin Laura Schmidt, die seit vielen Jahren an der Leitung der verschiedenen Orchester beteiligt ist, bedankten sich für die gemeinsame, nicht immer nur leichte Zeit der vergangenen Jahre, die sie mit einer kleinen Fotoshow noch einmal Revue passieren ließen.

Während die Junior-Orchester ihm eine Vase mit eingravierten Namen – natürlich in genauer Sitzordnung wie bei Konzerten – schenkten, überreichte seine Kollegin ihm eine Collage mit Konzertplakaten der gemeinsamen Zeit. Es fiel allen sichtlich schwer, nun doch offiziell Abschied zu nehmen. Doch es bleibt der Hoffnungsschimmer, dass Thomas Kamphausen auch bei zukünftigen Konzerten mit dabei sein wird – wenn auch nur als Zuschauer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert