Geilenkirchen - „Textile Verschiebungen“: Ausstellung im Haus Basten

„Textile Verschiebungen“: Ausstellung im Haus Basten

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Im Kulturprogramm der Stadt Geilenkirchen gibt es in der Zeit vom 27. April bis zum 25. Mai die Ausstellung „Textile Verschiebungen“ von Alexandra Knie und Kathrin Philipp-Jeiter in der Galerie Haus Basten.

Die beiden Künstlerinnen Alexandra Knie (Paderborn) und Kathrin Philipp (Aachen) stellen in der Galerie (Eingang Friedlandplatz) eine Bandbreite an Textilen Medien aus. Neben großformatigen Malereien sind ebenso Stickereien auf Baumwollstoffen, Zeichnungen und Fotografien zu sehen.

„Textilien begegnen Menschen im Alltag, als zweite Haut, als Ausdruck von Überfluss und gesteigertem Konsumverhalten, aber auch Themen wie die Misswirtschaft in Textilproduktionen rücken das Thema in den Fokus“, heißt es in einem Text, der die Schau begleitet. Auch in der Kunst ist das Textile als künstlerisches Ausdrucksmittel und Material in großen Ausstellungen (Kunsthalle Bielefeld, Kunstmuseum Wolfsburg) zu sehen und unterstreicht seinen aktuellen Diskurs.

Alexandra Knie transformiert textile Techniken wie das Sticken in neue Kontexte, die mit Irritation und Wahrnehmungsverschiebungen spielen. Nach mikroskopischen Querschnitten gestickte Viren, wie der Herpesvirus beispielsweise werden sichtbar und erscheinen zunächst abstrakt in ihrer Form- und Farbgebung. Erst auf den zweiten Blick suggerieren sie einen fatalen Blick auf die Wirklichkeit.

Kathrin Philipp kontrastiert in ihren Arbeiten die Alltagsästhetik ungebügelter Wäscheberge, Schmutz- oder Bettwäsche mit ihrer in altmeisterlicher Manier perfektionierten Malweise. Die dargestellten Gebrauchstextilien werden aufgewertet und auf der zweidimensionalen Leinwand zu nachspürbaren haptischen Reliefs modelliert. Auch sie spielt mit der Irritation von Realität und Illusion.

Die Kunsthistorikerin Dr. Dagmar Preising aus Aachen gibt eine Einführung zu den Arbeiten der Künstlerinnen. Zur Ausstellungseröffnung am 27. April um 11 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Die Ausstellung wurde in die Kunsttour 2014 aufgenommen. Öffnungszeiten Sonntag, 27. April, 11 bis 18 Uhr, Sonntag, 4. Mai, 11 bis 18 Uhr, ab dem 5. Mai donnerstags 16 bis 20 Uhr, sonntags 14 bis 18 Uhr. Die Künstlerinnen sind während der Kunsttour anwesend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert