Geilenkirchen - Tennis: Schon die Jüngsten überzeugen auf der Anlage des TC Rot-Weiß

FuPa Freisteller Logo

Tennis: Schon die Jüngsten überzeugen auf der Anlage des TC Rot-Weiß

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Auf der wunderschön gelegenen Anlage des Tennisclubs Rot-Weiß Geilenkirchen endeten nun bei strahlendem Sonnenschein die Mini-, Mid- und Großfeld-Cups der „Tennolinos“-Turnierserie im Tennisbezirk Aachen, Düren, Heinsberg.

„Der Turniertag umfasste zwei Veranstaltungen, die durch die engagierte Mithilfe der Jugend des TC RW Geilenkirchen organisatorisch reibungslos verliefen und allen Beteiligten großen Spaß bereiteten“, freute sich Jugendwartin Ulla Symens.

Zum „24. Micky-Maus-Turnier“ im Rahmen der Tennolinos-Minicups begrüßten sie und ihr Helferteam vom gastgebenden Verein morgens die kleinen Cracks, die sich an diesem Tag nach den Regeln des Mini-Cups im Tenniskleinfeld miteinander maßen und bei den geforderten Motorikübungen ihr Bestes gaben. Spielberechtigt waren Jungen und Mädchen des Jahrgangs 2006 und jünger.

Alle Kinder gingen motiviert und konzentriert an die Sache, und so gab es bei der Siegerehrung großen Applaus für den Erstplatzierten Luka Römkens (Baesweiler TC) vor Elias Peters (Baesweiler TC). Platz drei sicherte sich Ben Maass (TC Gangelt) gefolgt vom erst sechsjährigen Yash Rajapreyar (TC Langbroich). Tim Borgans vom TC Rot-Weiß Geilenkirchen belegte Platz fünf in der Endwertung.

Bei den Mädchen im knapp 30 Kinder umfassenden Teilnehmerfeld dominierte Dana Braun (TC Hückelhoven). Sie verwies Elena Sofia Cummaudo (TC Gangelt) und Anna Rosarius (SC Alemannia Lendersdorf) auf die Plätze. Leonie Himstedt (TC RW Geilenkirchen) nahm die Urkunde für Platz vier entgegen. Bemerkenswert war Platz fünf für die jüngste Teilnehmerin Leyla Rataj (Jahrgang 2009) vom TC Rot-Weiß Geilenkirchen.

Beim inzwischen achten Midfeld-Cup des TC Rot-Weiß Geilenkirchen zeigten nachmittags 20 Spieler der Jahrgänge 2005 und jünger, dass sie auf einem guten Weg sind, um bald bereits wie die „Großen“ im Tennisfeld den Ball zu schlagen. Hier hieß es aber noch, im „Mid-Court“, so die offizielle Bezeichnung, die Spielfähigkeit zu beweisen und auf Punktejagd zu gehen.

Entsprechend angespannt war die Atmosphäre, wenn erst ein enger dritter Satz über den Matchgewinn entscheiden musste. Wieder einmal gab am Ende das gute Abschneiden bei den Motorikaufgaben den Ausschlag für den Gesamtsieg, manch einer konnte durch sein sportliches Geschick seinen Platz festigen oder gar Plätze gut machen.

Die Auswertung zeigte auf Platz eins Lukas Kopitzki (TC Arnoldsweiler), der sowohl in der Motorik wie im Tennis die maximale Punktzahl erreichte. Zweiter wurde Oliver Riechel (ZSV Heinsberg) vor Philipp Plum (Baesweiler TC) gefolgt vom bestplatzierten Mädchen Jacelyn Laaks (Viktoria Köln). Amir Rataj (Jahrgang 2008) war auf Platz fünf bester Spieler des TC Rot-Weiß Geilenkirchen.

Der Abschluss im Minifeld 2015 fand jetzt für die Tennisjüngsten (Jahrgänge 2006 und jünger) aller Tennisbezirke im Leistungszentrum des Tennisverbands Mittelrhein in Köln-Chorweiler statt. Leonie Himstedt vom TC Rot-Weiß Geilenkirchen spielte bei diesem dritten „Tennolino-Cup“ ein konzentriertes Turnier und gewann den Siegerpokal der roten Leistungsgruppe.

Kinder und Jugendliche, die Interesse am Tennis haben, können sich auf der Homepage des Tennisclubs Rot-Weiß informieren und sich per E-Mail an info@tc-rw-gk.de melden. Das „Snoopy“-Training der Jüngsten startet bereits im Alter von fünf Jahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert