Süggerather Spätlese: Im Saal gediegen, auf der Bühne turbulent

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11683916.jpg
Mit mehreren Busladungen an schwarzgelb gekleideten Mitgliedern wartete die „Oecher Börjerwehr“ auf. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. Wer sich schon immer mal die Frage gestellt hat, warum es bei einer Galasitzung im Karneval nicht auch ein entsprechend glamouröses Ambiente sein darf, der war noch nicht bei der Karnevalsgala der Karnevalsfreunde „Süggerather Spätlese“ dabei.

 Hier geht es in der Terry-Fox-Halle der Selfkantkaserne in Niederheid nicht gleich nach dem Einlass los mit Stimmung pur, hier wird die tolle Laune mit einem grandiosen Programm, einem feinen Essen und dem gemütlichen Beisammensein an großen runden Tischen gepflegt.

Angemessen ist das nicht nur dem riesigen Aufwand, den so eine Karnevalsgesellschaft mit der Vorbereitung dieses Events hat, es dürfte auch kaum einen passenderen Rahmen für die vielen edel gekleideten Tollitäten aus dem gesamten Geilenkirchener Stadtgebiet geben. Los ging es dabei mit einem feinen Drei-Gänge-Dinner, bei dem die sonst während dieser Hochphase der „fünften Jahreszeit“ mit vollem Plan durch die Gegend tourenden Prinzenpaare, Dreigestirne, Vorstände und Präsidenten einmal ganz bewusst einen Gang zurückschalten konnten. Genießen war angesagt, das galt nicht nur für das ausgezeichnete Essen mit hervorragender Bewirtung, sondern auch für das, was bei der durch und durch professionellen Bühnenshow geboten wurde.

Die besten Plätze hatte dabei nicht nur der Elferrat der „Spätlese“, sondern natürlich auch Moderator Rolf Mertens und das Prinzenpaar Ralf I. und Beate I. (Sawitzki), das mit seinen Adjutanten Siegfried Görgen und Christoph Harmeling einmal mehr viele schöne Orden und Bützchen verteilen durfte. Mit den Gast-KGs und deren Majestäten, angeführt vom jüngsten Stadtprinzenpaar aller Zeiten, Julian I. (Krückel) und Saskia I. (Hurtmann), ging es nach dem großen Einmarsch mit Tanzmariechen Celine Mertens gleich so richtig los. Sie machte nicht nur ihren Papa und Moderator richtig stolz, sondern zeigte auch, was sportlich in einer karnevalistischen Umgebung so machbar ist.

Bevor dann die Große Garde aus den eigenen Reihen nachlegen konnte, kam mit Gisbert Fleumes ein auch aus dem jecken TV bekanntes Gesicht auf die Bühne. Der Mann in seinem beinahe unscheinbaren Outfit machte sich nicht einfach nur über irgendwen lustig. Er schwang sich in wortwörtlich atemberaubenden Reimen zu besorgniserregender Luftlosigkeit aus, um unerwartete Pointen herauszuhauen. Und einer Besucherin machte er sogar als falscher Romeo so schöne Augen, dass er gar vor ihr auf der Bühne niederkniete.

Den begeisterten Gästen machte die hervorragende Mischung aus Essen und Show richtig Laune, so durfte es gleich mit der Stadtwache „Oecher Börjerwehr“ weitergehen. Die war mit mehreren Busladungen an Mitgliedern vor Ort und zelebrierte in Schwarz und Gelb tolle Musik und mitreißende Tanzeinlagen. Das war auch für die Showtanzgruppen „Young Generation“ und „Limited Edition“ aus Süggerath das Stichwort, um auf der Bühne ein tänzerisches Feuerwerk abzubrennen. Mit Michael Birkenfeld und „De 5 Fleje“ war der musikalische Part des Abends ebenfalls hervorragend besetzt.

Und so entpuppte sich die Mischung der Süggerather weniger nur als eine Spätlese als vielmehr eine Auslese hervorragender Programmpunkte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert