Süggerather Spätlese feiert Auftakt in neue Session

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
13519678.jpg
Die Große Garde der Süggerather Spätlese war nicht nur ein Hingucker, die Mädels zeigten auch großen Tanzsport. Foto: agsb

Geilenkirchen-Süggerath. Was für ein Auftakt in die närrische Session der Karnevalsgesellschaft Süggerather Spätlese! Der Verein wird 45 Jahre alt und es ist wohl wie bei einer „echten“ Spätlese: je älter desto besser. Der Auftakt in die fünfte Jahreszeit im Saal Speuser war stimmungsvoll, es waren viele Freunde des rheinischen Brauchtums gekommen.

In dem Saal feierte die Karnevalsgesellschaft 1971 schon ihre Geburtsstunde, später wurde sie zum Markenzeichen der Region. Viele Vereine waren in diesem Jahr auf ihrer Prinzenpirsch erfolglos – so auch die Spätlese.

Nach dem stimmungsvollen Einmarsch der Süggerather Rotröcke mit Musikkorps traten die „Zaubersterne“ auf, die Nachwuchs-Tanzgruppe, die sich in die Herzen der Besucher tanzte. Anschließend stand das amtierende Prinzenpaar Ralf und Beate (Sawitzki) im Rampenlicht und es kullerten Freudentränen.

Vorsitzende Iris Derichs-Lang blickte auf eine hervorragende Session 2015/16, und sah in dem Prinzenpaar eine tolle Werbung für die Süggerather Spätlese. Anschließend wurde das Paar gebührend verabschiedet.

Ein neues Prinzenpaar konnte nicht proklamiert werden, der Verein hofft auf die nächste Session.

Jedoch musste die Vorsitzende auch mit etwas Wehmut in die Zukunft blicken: Es könnte das letzte „Söggeroth Alaaf“ im Saal Speuser gewesen sein. Man wisse nicht so recht, wie es nach dem Verkauf des Gebäudes weitergehen wird. Die Suche nach neuen Räumlichkeiten im Ort laufe aber.

Ein Juwel im Süggerather Karneval ist die Tanzjugend. Neben den „Zaubersternen“ begeisterten die Große Garde, das Solomariechen Celine, die Showtanzgruppe Revolution und Limited Edition. Ein farbenprächtiger Programmpunkt war der Auftritt der KGKG aus dem Stadtgebiet Geilenkirchen.

Narrensprecher Norbert Hermanns übernahm das Mikrofon, und stellte die KGKG mit ihren Prinzenpaaren vor. Die KG Immenwauweiler präsentierte ihr Damen-Dreigestirn, die Würmer Wenk ihr Maharadscha-Prinzenpaar Mohinder und Manjit.

Büttenredner Rainer Roos ließ das Stimmungsbarometer anschließend nach oben schnellen und auch das Gesangsduo „Klaus & Arndt“ hatte ein leichtes Spiel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert