Sturz durch Glaskuppel: 21-Jähriger immer noch nicht ansprechbar

Letzte Aktualisierung:
Einbrecher
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der lebensgefährlich verletzte Mann in die Uniklinik nach Köln geflogen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Der junge Mann, der am 5. Dezember durch die Lichtkuppel eines Einkaufsmarkts in Linder sechs Meter tief gestürzt war, ist immer noch nicht vernehmungsfähig.

Laut Polizei hat sich der Gesundheitszustand des 21-Jährigen nicht verbessert.

Um die Stunden vor dem Unfall rekonstruieren zu können, sucht die Polizei dringend Zeugen, die den Mann in Himmerich nach dem Verlassen der Diskothek gesehen haben.

Von einem Taxi hat er zum Bahnhof nach Lindern bringen lassen. Deshalb werden eventuelle Mitreisende im Taxi sowie der Taxifahrer gebeten, sich zu melden.

Wer hat den Verunglückten anschließend am Bahnhof oder im Ort Lindern gesehen oder ihn gar gesprochen? Jeder kleine Hinweis, mag er auch noch so belanglos erscheinen, kann der Polizei weiterhelfen. Hinweise bitte an die Polizei unter 02452/920-0.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert