Stolpersteine sind Mahnung für die Lebenden

Von: red
Letzte Aktualisierung:
11726257.jpg
Diese Steine für die Familie Gottschalk wurden 2014 in Geilenkirchen verlegt. Foto: Mönch

Gangelt. Die Verlegung der Stolpersteine steht bevor. Die 21 Mitglieder des Initiativkreises „Stolpersteine helfen . . . auch in Gangelt“ laden zunächst alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Stunde des Gedenkens am Sonntag, 14. Februar, um 17 Uhr in das Rathaus ein.

In dieser Stunde soll der 42 Bürger jüdischen Glaubens und der 258 körperlich und psychisch kranken Menschen gedacht werden, die nach Recherchen des Initiativkreises aus dem Krankenhaus in der Bruchstraße deportiert und ermordet wurden. Die Veranstalter hoffen, dass sehr viele Bürger an diesem Tag in das Rathaus kommen, um an der Gedenkfeier teilzunehmen.

14 Stolpersteine werden von dem Aktionskünstler Gunter Demnig, der die Steine mit seinem Team herstellt, dann am Dienstag, 16. Februar, in Gangelt verlegt. Hierzu ist die Bevölkerung ebenfalls eingeladen. Die ersten sechs Steine werden um 9 Uhr vor dem Haus der Familie Falkenstein, Bruchstraße 26, verlegt. Angehörige des ermordeten Ehepaares werden anwesend sein. Danach folgt ein Stein vor dem Haus von Sara Hertz, Wallstraße 15, und in der Heinsberger Straße zwei Steine für das Ehepaar Isaak und Regina Lichtenstein vor dem Haus Nummer 11, fünf Steine für die Familie Josephs vor dem Haus Nummer 2.

Damit wird auch Gangelt Teil des großen Erinnerungsprojekts, das in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Opfer der nationalsozialistischen Terrorherrschaft von 1933 bis 1945 in unser Gedächtnis und damit in unser Leben zurückholt. Bisher wurden 55.000 Gedenksteine verlegt.

Ihre in Messing gestanzten Namen und Schicksalsdaten sollen eine Mahnung sein für alle heute und in Zukunft Lebenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert