Sternsinger klopfen an die Herzen der Menschen

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
6845805.jpg
Am Freitag wurden die Sternsinger auch in Geilenkirchen ausgesendet. Sie sammeln in diesem Jahr bis zum 12. Januar für Flüchtlingskinder in Malawi. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Ab Samstag sind wieder „gekrönte Häupter“ in unserer Region von Haus zu Haus unterwegs und erbitten Spenden für verschiedene Kinder-Hilfsprojekte in der ganzen Welt.

„Segen bringen, Segen sein“, lautet das Motto der aktuellen Sternsinger-Aktion unter der Trägerschaft des Kindermissionswerkes Aachen. Der Erlös kommt in diesem Jahr besonders den Flüchtlingskindern in Malawi zugute.

44 Jungen und Mädchen der Pfarre St. Mariä Himmelfahrt in Geilenkirchen waren am Freitagmorgen zur Aussendungsfeier in die noch weihnachtlich geschmückte Pfarrkirche gekommen, von wo aus sie sich anschließend auf den Weg zu den Menschen machten. „Liebe Kinder, in diesen Tagen werden Euch viele Türen geöffnet. Wenn Ihr an die Türen klopft, klopft Ihr auch an die Herzen der Menschen“, begrüßte Elke Horsten die Kinder, die den Worten der Sprecherin des Sternsingerteams lauschten. Basierend auf der Tradition des Drei-Königs-Singens gehen junge Mitglieder von Pfarrgemeinden seit mehr als 50 Jahren als „Heilige Drei Könige“ gekleidet von Haus zu Haus und verkünden die frohe Botschaft.

Geschichten und Gesang

Die Sternsinger singen an den Haustüren ein Lied oder sagen ein Gedicht auf. Begleitet von Segenssprüchen bitten die Kinder um Spenden und schreiben dann mit geweihter Kreide die Segensbitte „C+M+B“ mit der jeweiligen Jahreszahl, also diesmal 2014, an die Wand. Das lateinische „Christus-Mansionem-Benedicat“ steht für „Christus segne dieses Haus“.

Bevor die Geilenkirchener Sternsinger sich auf den Weg machen konnten, waren sie im Vorfeld auf die Aussendung vorbereitet worden. Viele Messdiener und Kommunionkinder haben sich allerorts in eines der Gewänder der Drei Könige begeben, um als Sternsinger auf die Not leidenden Kinder dieser Welt aufmerksam zu machen. In diesen Tagen haben die Sternsinger auch die wichtige Aufgabe, als Heilige Drei Könige den Segen Gottes zu den Menschen zu bringen. Die Sternsinger zeigen auf, welche Wege beschritten werden können, um den Kindern in dieser Welt Gutes zu tun.

Die Aussendungsfeier beinhaltete Geschichten und Gesang, und bei dem von Kirsten von Fürstenberg mit der Gitarre begleiteten Lied „Stern über Bethlehem“ sangen alle mit. Genauso, wie die Heiligen Drei Könige dem Stern folgten und lange zu Fuß unterwegs waren, marschieren die Jungen und Mädchen durch Geilenkirchen und haben zum Teil einen selbst gefertigten goldenen Stern dabei. Die Sternsinger bekommen nicht nur Bargeld, sondern auch oftmals Süßigkeiten an den Haustüren. Diese Leckereien werden gemeinnützigen Einrichtungen, wie beispielsweise den Tafeln, geschenkt.

Der Rückkehrgottesdienst findet für alle Sternsinger der Gemeinschaft der Gemeinden St. Bonifatius am 12. Januar um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt in Geilenkirchen statt. Zuvor sind die Sternsinger im Rathaus zu einem kleinen Empfang bei Bürgermeister Thomas Fiedler eingeladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert