Stadtbücherei: Und zum Abschluss gibt es leckeres Schlammpüree

Von: a.s.
Letzte Aktualisierung:
14453035.jpg
Reichlich Applaus erhielten (vorne v.l.) Lara Lüttgens, Luana Heim, Sarah Lotze, Charlotte Jäger und Roman Heinz für ihr Theaterstück, das sie mit Monika Fuss (hinten links) und Ulrike Capper (hinten rechts) eingeübt hatten. Foto: Andrea Schever

Geilenkirchen. Die Olchi-Oma feierte an diesem Wochenende ihren 250. Geburtstag in der Stadtbücherei Geilenkirchen. Zu diesem besonderen Anlass organisierte die gesamte Olchi-Familie eine rauschende Feier, unterstützt von einigen lesefreudigen Kindern aus Geilenkirchen.

Hampelmänner und Masken

Die Stadtbücherei hatte in den vergangenen zwei Wochen Kinder ab fünf Jahren dazu eingeladen, „Osterferien mit den Olchis“ zu verbringen. Gemeinsam bastelten sie Olchi-Hampelmänner und -masken, hörten sich „Die Olchis im Zoo“ an und übten gemeinsam ein Theaterstück mit selbst gebastelten Stabfiguren ein.

Die Olchis, das ist eine ungewöhnliche Dreigenerationenfamilie aus Erhard Dietls Buchreihe, die auf einer Müllkippe wohnt und von und mit all dem lebt, was die Menschen wegwerfen. So wurde dann auch die Geburtstagstorte für die Olchi-Oma aus Scherben, Steinen und Kleber gebacken und als neuen Hut erhielt sie einen ausgedienten Fernseher.

In das Stück integriert

Inspiriert von den Geschichten Dietls wurde das 20-minütige Stück „Oma hat Geburtstag“ von Monika Fuss extra für die Kinder geschrieben. Fuss übernahm auch die Rolle der Erzählerin, die die Kinder im Publikum nicht nur durch Fragen in das Stück integrierte, sondern auch durch Riechproben von Omas liebstem Stinkekäse und ihrem neuen Parfüm „ranziges Öl“ – welches natürlich deutlich besser roch als erwartet. Souffleuse des Stückes war Ulrike Capper. Die Vorlagen für die Figuren wurden von Anna Belski erstellt.

Die schauspielerische Leistung von Lara Lüttgens, Luana Heim, Sarah Lotze, Charlotte Jäger und Roman Heinz war beachtlich, wo sie doch nur zwei Termine zum gemeinsamen Proben hatten. Entsprechend erhielten sie von Freunden, Geschwistern und Eltern reichen Applaus. Im Anschluss gab es für die Teilnehmer wie für die Gäste Maulwurfskuchen (Brownies) und Schlammpüree (Götterspeise).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert