Geilenkirchen-Hünshoven - St.-Johannes-Schützen: Gleich drei auf dem Platz hinter dem König

St.-Johannes-Schützen: Gleich drei auf dem Platz hinter dem König

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
6440620.jpg
Das Johannes-Schild wechselte von Vorjahres-Scheibenkönig Jakob Menz auf René von Cleef (hier mit Tochter Julia). Reiner Latten, Franz-Josef von Cleef und Berto Latten (v.l.) landeten mit gleicher Punktzahl auf den zweiten Platz. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Hünshoven. Alljährlich in den ersten Herbstwochen ermittelt die St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Hünshoven ihren Scheibenkönig. Das Ereignis findet statt im Rahmen der Herbstkirmes, bei der die Schützenbrüder zwei Tage lang den Alltag vergessen und feiern.

Am ersten Festabend begann das Scheibenschießen im Sebastianuskeller der städtischen Realschule. Der Dank des Bruderschafts-Vorsitzenden Berto Latten galt auch den Vereinigten St. Sebastianus- und Junggesellenschützenbruderschaften Geilenkirchen, die ihren Schießkeller wieder zur Verfügung gestellt hatten.

Drei Schuss durften auf die 10er Scheiben abgegeben werden, so dass eine Höchstzahl von 30 Ringen zu erzielen war. Mit 27 Ringen erreichte René von Cleef an diesem Tag die Höchstzahl und wird die Bruderschaft nun als Scheibenkönig repräsentieren. Mit Berto Latten, Franz-Josef von Cleef und Reiner Latten belegen gleich drei Schützenbrüder den zweiten Platz. Alle hatten nach erfolgter Auswertung die Ringzahl 25 auf ihrer Karte.

Die Schützen feierten nach dem Schießen zusammen mit ihren Damen im Sebastianus-Keller bis in die Abendstunden. Die Ehrung der Sieger des Scheibenkönigsschießens folgte am Sonntagmorgen bei einem gemeinsamen Frühstück im Pfarrsaal Hünshoven.

Der Feier war ein Festgottesdienst unter dem Zelebrat von Pfarrer Winfried Müller vorausgegangen. Nach dem Wiederaufbau der St.-Johann-Baptist-Kirche in Hünshoven war das Gotteshaus vor 62 Jahren erneut geweiht worden. Dies nahm der Pfarrer zum Anlass, auf die in vielen Büchern erwähnte, von Prof. Dominikus Böhm entworfene Hünshovener Kirche einzugehen.

Der Pfarrer sagte aber auch, dass es nicht nur um das Gebäude als solches gehe, sondern auch um die Menschen, die „lebenden Ziegel“. Vorsitzender Berto Latten freute sich über die erzielten Ergebnisse beim Scheibenschießen und übergab das Johannes-Schild als äußeres Zeichen für den Scheibenkönig von Vorjahressieger Jakob Menz an René von Cleef.

Wie an den Vortagen sorgte die munter aufspielende St.-Johannes-Schützenkapelle aus Hünshoven zum Fest für die musikalische Begleitung. Am Nachmittag klang die Herbstkirmes in gemütlicher Runde aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert