Sportliche Betätigung ohne Leistungsgedanke

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Abteilungsvorsitzender Manfred
Abteilungsvorsitzender Manfred Ehmig (r.) verlieh 57mal das Deutsche Sportabzeichen, die VfR-Schwimmabteilung war sehr aktiv. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Seit nunmehr 13 Jahren hat die VfR-Schwimmabteilung im Bereich des Freizeit- und Gesundheitssports das Deutsche Sportabzeichen regelmäßig im Jahresprogramm verankert.

Abteilungs-Vorsitzender Manfred Ehmig begrüßte im Speiseraum der Schwimmschule an der Carlstraße viele Vereinsmitglieder, mit 57 erfolgreichen Absolventen wurde im Bereich Sportabzeichen eine neue Bestmarke erstellt. Ehmig freute sich besonders über den jugendlichen Tatendrang, 36 Jugendliche zeigten Fitness.

Weiterhin waren 16 Frauen und fünf Männer in 2011 aktiv. „Wie wir alle wissen, ist das Sportabzeichen ein sportlicher Allround-Wettbewerb, der nicht Höchstleistungen abverlangt und alle Altersgruppen in der Bevölkerung anspricht. Mit einiger Übungszeit, ein wenig Geschick und Ausdauer gelingt es meist allen Interessenten, die Übungen der fünf unterschiedlichen Anforderungsgruppen mit Erfolg zu absolvieren”, so Ehmig.

„Sich so die sportliche Fitness und Gesundheit zu erhalten, hierzu trägt das Sportabzeichen bei”, so Ehmig weiter, er stellte den Stellenwert heraus. In 2011 konnte erstmals die neue städtische Anlage am Bucksberg genutzt werden, und hier lobte der Vorsitzende die ausgezeichnete Qualität der Anlage, die sich dann positiv auf die Leistungen ausgewirkt habe. Für das kommende Jahr hat Ralf Kühn, Fachwart für Freiwart und Gesundheitssport die Sportabzeichentermine bereits terminiert. Mit Beginn der Sommerferien sind jeweils dienstags ab 19 Uhr Trainingsmöglichkeiten vorhanden, die Leistungsabnahme kann dann jeweils erfolgen. Manfred Ehmig sprach Walter Junker einen ganz besonderen Dank aus. Junker ist der Datenexperte, er sammelte an den Trainingsabenden alle Daten, führt die Ergebnisdokumentation und steht mit dem Kreissportbund im engen Kontakt.

Die ersten Sportabzeichen absolvierten Alexander Alieff, Sabine Jeub, Brigitte Philipps, Ingelore Riedinger, Silke Strieder, Simon Alieff, Nadja Elbert, Tim Faulwetter, Friedrich Montz, Youri Scholz, Roman Scholz, Maike Strieder, Anne Strieder.

Die zweite Prüfung absolvierten Sabine Maass, Uwe Maass, Lukas Hustings, Jos Vanderliek. Zum dritten Male waren Jasmine Mohr, Fabian Alieff, Marius Alieff, Alex Schürz, Max Schürz, Theresa Schürz und Vanessa Somers erfolgreich. Ihr viertes Sportabzeichen absolvierten Truus Lhomme, Sibille Schade, Alina Bärwald, Lukas Bärwald, André Breuer, Frank Breuer, Laurin Cremer, Madita Cremer, Moritz Cremer, Oliver Esser, Maren Grund, Pauline Montz, Tim Ostermeier, Steffen Rothärmel, Tim Rothärmel, Esther Scholz, Lina Vanderliek, Jonas Wagner, Laura Wagner. Bereits fünf erfolgreich war Jaqueline Breuer, sechsmal bereits Martin Peters, siebenmal Gabriele Jungnitsch, achtmal Hedi Klee, neunmal Hildegard Junker, Andrea Mohr und Timo Mohr. Besonderen Applaus gab es für Natascha Hartmann, Walter Junker, Brigitte Wahl (alle 10x), Lies Hartmann (11), Monika Ehmig (13), Horst Mohr (18) sowie Guido Breuer (21).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert