SPD stimmt gegen Schließung der Stadtbücherei

Von: st
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Die Übach-Palenberger SPD wird der Schließung der Stadtbücherei nicht zustimmen. Dies erklärt Alf-Ingo Pickartz, Vorsitzender der Übach-Palenberger SPD.

Sicherlich sei die Bücherei in der augenblicklichen Form weder zeitgemäß noch attraktiv. Die Verwaltung und die den Bürgermeister stützenden Parteien machten es sich aber zu einfach, nach Aktenlage einen Beschluss zur Schließung herbeizuführen, erklärte er gegenüber unserer Zeitung.

Vielmehr müsse mit Fördergeldern ein Konzept erarbeitet werden, die Bücherei zu stärken. Übach-Palenberg, so erklärt der Parteichef weiter, befinde sich in einem starken konjunkturellen Aufwind. „Neben der Stärkung des Wohnungsangebotes muss aber gerade im Bereich Bildung und Kultur die Attraktivität unserer Stadt deutlich gesteigert werden“, fordert Pickartz.

Freier Zugang zur Bildung

Für die am Dienstag, 18 Uhr, stattfindende Ratssitzung hat die SPD-Fraktion beantragt, die Verwaltung solle prüfen, „unter welchen Bedingungen die Stadtbücherei Übach-Palenberg erhalten bleiben kann“.

Die in dem Haushaltssanierungsplan aufgenommene Schließung der Stadtbücherei solle zunächst so lange zurückgestellt werden, bis dem Rat ein für die Bücherei erarbeitetes Modernisierungskonzept für eine erneute Abwägung zur Verfügung stehe. Weiter beantragt die SPD-Fraktion, die Verwaltung solle einen Maßnahmen- und Investitionskatalog zur Modernisierung und zur nachhaltigen Steigerung der Leistungsfähigkeit der Stadtbücherei erstellen.

Stellvertretender SPD-Fraktionschef Tim Böven hebt in der Begründung des Antrages die Bedeutung des freien Zugangs zu Information, Bildung und Kultur hervor.

Wichtiger Bildungspartner

Die Bibliothek sei ein wichtiger Bildungspartner von Schulen und Kindergärten, diene als Ort der Begegnung und könne einen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft leisten. Bei der aktuellen Herausforderung, eine große Zahl von Menschen in die Gesellschaft zu integrieren, könne eine gute Bibliothek hilfreiche Unterstützung geben.

Die SPD-Fraktion sei der Überzeugung, dass die Schließung der Bücherei verhindert werden müsse. Es sei im Gegenzug erforderlich, die Bücherei in ihrem Konzept, ihrer Außenwirkung und ihrem Angebot auszubauen. Mit einem Betriebskonzept müsse eine wesentliche Reduzierung des jährlichen Defizits erreicht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert