Spannung und Spanferkel beim Verkeskoppturnier

Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Birgden. Das Team „Japps“ war am Ende das Beste von den 13 Teams, die sich den Herausforderungen beim diesjährigen Birgdener Verkeskoppturnier gestellt hatten.

Die Gewinner hatten einen kleinen Punkt Vorsprung vor den Devels, die wiederum auch nur einen einzigen Punkt vor der drittplatzierten Mannschaft „Jorati“ lagen.

Alle teilnehmenden Teams mussten in der Birgdener Mehrzweckhalle einen Dreikampf aus Tischtennis, Sandy-Pong und Hacky-Sacky absolvieren. Beim Sandy-Pong galt es, Tischtennisbälle in Becher einzulochen, die unterschiedliche Wertigkeiten aufwiesen. Beim Hacky-Sacky mussten speziell angefertigte Säckchen auf eine Zielscheibe geworfen werden.

Ein Tischtennis-Mannschaftsturnier über zwei Gewinnsätze rundete das Turnier rund um den kleinen weißen Ball ab. Aus der Summe der Platzierungen in den drei Disziplinen wurden der Gesamtsieger und die Platzierten des Verkeskoppturnieres ermittelt, die bei der Siegerehrung durch den 2. Vorsitzenden Norbert Grün und Vorsitzenden Ralf Vaßen als Lohn Bierfässchen in Empfang nehmen konnten.

Die Sieger in den Einzeldisziplinen lauteten Gelindchen (Tischtennis), Japps (Sandypong) und Devels (Hacky-Sacky) und erhielten hierfür weitere Sachpreise. Der Hauptpreis – das fix und fertige Spanferkel – wurde unter allen teilnehmenden Mannschaften (Musikverein, Schützenbruderschaft, Kommberch I und II, SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath, Gelindchen, Japps, Tambourcorps, Die hochfliegenden Vögel, Jorati, Frauenpower, 10er-Club und den Devels) per Losentscheid vergeben: Fortuna war dem Team „Die hochfliegenden Vögel“ hold.

Losgelöst vom Verkeskoppturnier wurde der Birgdener Beer-Pong-Meister gesucht. Im Finale hatten Carina und Frank Werthmann vor den Vorjahressiegern Timo Zimmermann und Simon Pelters die Nase vorne und dürfen sich fortan Birgdener Beer-Pong-Meister nennen. Für den reibungslosen Ablauf des Turnieres sorgte die Turnierleitung mit Norbert Grün, Dietmar Hanßen und Thomas Palmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert