Geilenkirchen - Spannung auf dem Tennisplatz: U 14-Spieler schlagen auf

Spannung auf dem Tennisplatz: U 14-Spieler schlagen auf

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
5989887.jpg
Kurz vor dem Aufschlag für das U 14-Turnier im Rahmen des von unserer Zeitung präsentierten KW-Cups warten die jungen Tennisspieler auf das Ergebnis der Auslosung. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Aufschlag für das U 14-Turnier im Rahmen des von der Kreissparkasse Heinsberg und der NEW-West veranstalteten KW-Tennis-Cups: Mit 17 jungen Cracks ist diese Altersklasse gut besetzt, darüber freut sich auch das Organisatorenduo Ulla Symens und Peter Philipp, das nach dem Einschreiben der Spieler am Montagmorgen die Auslosung vornahm.

Simon Esser wartete schon gespannt auf seinen Gegner. Der für den Tennisverein BW Hoengen spielende Alsdorfer fand bereits im zarten Alter von fünf Jahren Interesse am „weißen Sport“. „Da hat er schon bei uns zu Hause die Blumenkästen kaputtgeschossen“, erinnert sich Vater Stefan schmunzelnd an die tennissportlichen Anfänge seines heute 14-jährigen Sohnes.

In den Sommerferien fährt der Vater den Sohn von Turnier zu Turnier und begleitet ihn auch bei seinem Debüt in Geilenkirchen. Stefan Esser gefällt das Meldesystem von Rot-Weiß Geilenkirchen beim KW-Cup. Nicht zuletzt, weil hier alle Spieler beim „Sign In“ antreten müssen und sich so kennenlernen. Dies sei nicht bei vielen Turnieren so, vielmehr würden die Partien im Vorfeld ausgelost, und die Spieler kämen dann nur zu ihrem Match. Bei den Essers spielt auch die Entfernung eine Rolle, sie suchen sich ein Turnier im Umland aus, und Geilenkirchen ist da schließlich nur ein „Katzensprung“ von Alsdorf entfernt.

Simon Esser ist beim KW-Cup im Mittelfeld gesetzt und bestritt am ersten Tag zwei Gruppenspiele. An Nummer 1 ist Paul Meuwissen vom gastgebenden TC Rot-Weiß Geilenkirchen gesetzt. Turnierleiterin Ulla Symens gab den Spielern zu Beginn wie immer ein paar Regeln mit auf die Aschenplätze, und schon ging es los.

Das Gastronomen-Ehepaar Susi und Andreas Hoffmann kümmerte sich um das Wohlbefinden aller Gäste im und am Clubhaus. Sei es durch ein paar nette Worte oder durch die Zubereitung eines Frühstücks für die hungrigen Besucher. Gegen Mittag griffen auch die U 14-Mädels in das Geschehen ein, das am heutigen Dienstag mit der Fortsetzung der Gruppenspiele in die zweite Runde geht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert