Sommerkonzert: Viel Klang, Humor und talentierte Moderatoren

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:
14714239.jpg
Der Oberstufenchor des Carolus-Magnus-Gymnasiums begeistert beim Sommerkonzert mit einer tollen Gesangsdarbietung. Foto: Markus Bienwald
14714241.jpg
Einen Einblick in die reichhaltige musikalische Arbeit der Schule bot auch die Nachwuchs-Bigband mit „You are the Sunshine of my Life“ und „Killing me Softly“. Foto: Markus Bienwald
14714250.jpg
Zuständig für Moderation und humoristische Einlagen: die Schüler der Klasse 6b.

Übach-Palenberg. Auf die Frage, warum es bei den Sommerkonzerten am Carolus-Magnus-Gymnasium (CMG) immer so warm ist, wusste Petra Owczarski auch keine Antwort. „Trotzdem freuen wir uns, dass es so voll ist“, sagte sie am Rande des gelungenen Konzerts am Donnerstagabend im weiten Rund des Pädagogischen Zentrums (PZ).

Warum es so voll war, ließ sich hingegen leicht beantworten, denn auf dem Programm standen neben ganz viel Musik auch die witzigen Beiträge von Schülern der Klasse 6b, die sich beispielsweise mit einem Gedicht, das nur aus Tierlauten bestand, zwischen den einzelnen Beiträgen Gehör verschafften.

Eins blieb übrigens auch gleich: nämlich dass den eher Jüngeren vom CMG die Rolle des „Eisbrechers“ im Programm zuteilwurde. Und auch, wenn sich mancher Gast eher einen Eisbecher gewünscht hätte, waren die beiden Programmpunkte der sechsten und siebten Klassen mit „Only You“ und „Rolling in the Deep“ sehr hörenswert.

Perlen im Programm

Wie viel Arbeit in der musikalischen Ausbildung an der Schule steckt, bewies anschließend die Nachwuchs-Bigband, die unter der bewährten Leitung von Thomas Cleef zur Höchstform auflief. „You are the Sunshine of my Life“ oder auch „Killing me Softly“ erwiesen sich als echte Perlen im Konzertprogramm.

Die lieferte anschließend auch der Musikkurs der Jahrgangsstufe zehn und der Oberstufenchor, die gemeinsam „Blue Moon“ und „Down by the Riverside“ anstimmten. Zum Glanzstück noch vor der kurzen Pause geriet auch das hymnische „Viva la Vida“ von Coldplay, das mit dem brillanten Oberstufenchor zum Genuss wurde.

Nach der Pause wurde es Zeit, mit den fünften Klassen noch einen musikalischen Joker aus dem Ärmel zu ziehen. Sie probierten es – ganz wie im „Dschungelbuch“ – mit Gemütlichkeit, ließen Mary Poppins ihren Zungenbrecher „Supercalifragilistischexpialigetisch“ singen und hoben mit Reinhard Meys „Über den Wolken“ ab.

Schwungvoller Tanz

Ganz weit oben war dann der abschließende Beitrag der Bigband. Sie rief mit „Shut up and Dance“ zum schwungvollen Tanz auf, schlug bei „Against all Odds“ ruhigere Töne an und ließ mit dem abschließenden Thema aus „Star Wars“ einen ewigen Soundtrack-Klassiker der Filmgeschichte erklingen. Für so viel Klang, eine tolle Moderationsleistung und gute Stimmung gab es am Ende zwar kein hitzefrei, dafür aber viele begeisterte Gäste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert