Sommerkirmes: Schümm wird zur Königsmeile

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
10434467.jpg
Die Majestäten der Vereinigten Schützenbruderschaften sind ein echter Hingucker und verbreiten eine besondere Kirmes-Atmosphäre in Breberen und Umgebung. Foto: agsb

Gangelt-Breberen. Diese Sommerkirmes der Vereinigten Schützenbruderschaften Breberen-Brüxgen erforderte eine starke Kondition. Fast eine Woche lang waren die Vereinigten mit allen Mannen im Einsatz. Am Dienstag vor der Kirmes wurden die ersten Lichterketten in der Halle befestigt, mittwochs folgte der Grünschnitt und donnerstags unter anderem das Girlandenbinden.

Am Freitag folgte das Schmücken beim Schützenkönig in Schümm, am Samstag das Schmücken am Prinzessinnenhaus in Nachbarheid – und dann konnten die eigentlichen Kirmesfeierlichkeiten starten.

Mühen haben sich gelohnt

Wobei vor allem die Vorbereitungen zur Kirmes den eigentlichen Schützengeist zeigen. Viele sehen hier an diesen gemeinsamen Abenden das wahre Vereinsleben.

Am Kirmessamstag zeigte sich jedoch, dass sich die Mühen dieser Arbeitswoche gelohnt haben und es gab einen sehr stimmungsvollen Auftakt mit „Sang- und Klanglos“ aus dem Selfkantland zu sehen. Die Hobbymusiker haben Power im Blut und sind seit Jahren einer der musikalischen Aushängeschilder der Region. So ließen sie auch in Breberen die Wände wackeln.

Viel Prunk für das Königspaar

Die Kondition wurde auf eine harte Probe gestellt, zumal auch die Wege zum Königshaus nicht gerade ein Pappenstiel waren. Schümm wurde zum Kirmeszentrum, das Königshaus Claßen verbreitete royales Flair in Schümm. Wobei die Schützen und deren Freunde beim Königsschmücken ein goldenes Händchen hatten. Prachtvoll wie ein Palast präsentierte sich das Königshaus. Markus und Manuela Claßen zogen nicht nur beim den Festzügen die Blicke auf sich.

Passend abgestimmt zeigten sich auch Königspaar und Begleiterpaare Michael und Nicole Deckers sowie Andreas und Veronique Plum – echte Hingucker dieser Kirmestage. Auch Prinzessin Vera Krickel zog die Blicke auf sich. Der Weg zur Königsmeile in Schümm war schon einige Kilometer lang. Und auch das Prinzessinnenhaus in Nachbarheid liegt ebenfalls nicht gleich neben dem Kirmeszentrum an der Festhalle.

Neue Erfahrungen

Aber die Trommler- und Pfeiferkorps, der Instrumentalverein und die Vereinigten Schützen sind gute Motivatoren und bildeten eine starke Einheit. Breberen und Umgebung erlebte eine schöne Kirmes, wobei auch die Schützen neue Erfahrungen sammelten.

Das gemeinsame Frühstück am Sonntag wurde zu einem großen Erfolg und die Kirmes hatte damit neben den Paraden nach den Festzügen ein weiteres Highlight. Wenn die Vereinigten an diesen Traditionen festhalten, wird die Königshuldigung auch weiterhin ein beliebtes Ereignis für alle bleiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert