Sommerkirmes mit Fußballfest

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12445810.jpg
Stimmungsvolle Sommerkirmes: Das Königspaar Hein und Bianca Allertz stand ebenso im Mittelpunkt wie Prinzessin Nina Meder mit Prinzengemahl Sebastian Katz und Schülerprinzessin Lotte Allertz. Foto: agsb

Gangelt-Breberen. Die Sommerkirmes der Vereinigten Schützenbruderschaften Breberen-Brüxgen stand unter dem Stern von König Fußball. So wurde eigens der Festzug am Sonntagnachmittag vorgezogen, damit nach der abschließenden Parade und der Königshuldigung in der Festhalle noch genügend Zeit blieb, um sich für das deutsche Achtelfinalspiel gegen die Slowakei einzustimmen.

Bekanntlich wurde es mit dem 3:0-Sieg ein tolles Fußballfest, und Breberen legte da in der Feierstimmung noch gerne eine Schippe drauf. Am Samstag hatte es einen grandiosen Einstieg gegeben mit dem Kirmesball unter den Klängen der Unterhaltungsband „Music-Deluxe“. Zuvor war Tradition angesagt. In der Abendmesse wurde das Königssilber an die neuen Repräsentanten Königspaar Hein und Bianca Allertz sowie die Prinzenketten an Prinzessin Nina Meder und Schülerprinzessin Lotte Allertz feierlich übergeben.

Am Sonntagmorgen stand zunächst das Frühstück an, mit dem Beteiligten für den langen Tag vorsorgen konnten. Die Schützen sowie das Trommler- und Pfeiferkorps unter Leitung von Thomas Nyhsen und der Instrumentalverein mit Willi Dreessen zeigten sich in bester Verfassung. Denn das Königs-/Prinzessinnenhaus liegt in Schümm, was einige Meter bis zur Festhalle sind. Und Nachbarheid ist auch nicht gerade um die Ecke der Festhalle... Aber die Festzugteilnehmer zeigten sich gut in Form, und auch Regen konnte keinem die gute Laune vermiesen.

Nach dem Fußballfest mit dem Einzug der DFB-Elf in das Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft stand das Königspaar weiter im Mittelpunkt, der Königsball wurde unter den Klängen von „De Nachsrave“ zum weiteren Kirmesvergnügen. Am Kirmesmontag gab es keinen Stillstand: Nach dem Festzug am Nachmittag ging die Kirmes zuende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert