Sieben Bruderschaften, ein Fest

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14551555.jpg
Die gastgebenden St.-Martinus-Schützen ziehen beim Freundschaftstreffen ihre Trümpfe: Kaiserpaar Heinz und Petra Verspeek (vorne) und das Prinzenpaar Sofia und Jan Peter Verspeek stehen der Bruderschaft als Majestäten vor. Foto: agsb

Geilenkirchen. Wenn Süggerath Feste feiert, dann auch richtig, so ist es Tradition im Ort. Und so war es natürlich auch beim Freundschaftsverbandstreffen, ausgerichtet von der St.-Martinus-Schützenbruderschaft Süggerath. Mit dabei waren auch die übrigen sechs Bruderschaften St. Petri und Pauli Immendorf, St. Johannes Prummern, St. Hubertus Waurichen, St. Willibrordus Floverich, St. Gereon Würm, St. Laurentius Puffendorf.

Der Vorsitzende des Verbandes, Andreas Tegtmeyer aus Immendorf, freute sich über den tollen Zusammenhalt und die besondere Freundschaft der sieben Bruderschaften.

Bereits mit dem Aufstellen des Maibaums und dem Tanz in die Mainacht startete Süggerath mit „SüggeRock“ in das kleine Schützenfest – und hat damit gleich eine neue Kultfete aus der Taufe gehoben. Auch beim Ball der Majestäten am Samstag hatten die Gastgeber einiges zu bieten.

Aus dem Königspaar Heinz und Petra Verspeek wurde nämlich inzwischen ein Kaiserpaar. Der Vorjahresprinz Jan Peter Verspeek hatte zudem in diesem Jahr mit seiner Frau Sofia die Rollen getauscht. Sie ist in diesem Jahr die Prinzessin der Bruderschaft, Jan Peter Verspeek indes „Prinzessinnen-Gemahl“.

Der Festakt am Samstagabend ließ die Schützenherzen strahlen, und auch Schirmherr und Bürgermeister Georg Schmitz freute sich über das Fest und dankte den sieben Bruderschaften dafür, dass sie das Schützenwesen in Ehren halten und an folgende Generationen weitergeben. „Ihrer traditionswahrenden, heimatverbundenen Aufgabe kommen Sie hier mit Bravour nach“, dankte Schmitz für das vielseitige ehrenamtliche Engagement im Schützenwesen.

Höhepunkt des Festabends waren die Ehrungen verdienter Schützen: Sabine Nußbaum erhielt den St.-Sebastianus-Diamantschlifforden in Bronze. Das Silberne Verdienstkreuz im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften wurde an Petra Verspeek, Christian Nußbaum und Holger Solenski verliehen. Für 40 Jahre Treue und aktive Mitgliedschaft erhielt Fritz Herings den Jubelorden. Den Kaiserorden erhielt Heinz Verspeek, den Prinzenorden Jan Peter Verspeek.

Auch am Schützen-Sonntag gab es viele Höhepunkte, allen voran der große Festzug nach der Feldandacht auf dem Sportplatzgelände. Neben den sieben Mitgliedsvereinen mit ihren Spielmannsleuten wurde eine befreundete niederländische Gastbruderschaft aus Meheer begrüßt. Diese Gäste drückten dem Fest mit ihren Uniformen einen besonderen Stempel auf.

Nach der Parade herrschte ein buntes Schützentreiben im und vor dem Festzelt. Hier standen die Fahnenschwenker im Mittelpunkt. Auch das ehemalige Königskind 2016, Marie Verspeek, zeigte beim Wettbewerb ihr Können und erhielt dafür viel Beifall.

Süggeraths Vorsitzender Christian Nußbaum gab ein Riesenkompliment an die Bevölkerung, die Resonanz sei an allen Tagen ausgezeichnet gewesen. „Das Schützenwesen in Süggerath ist auf einen sehr guten Weg“, so Christian Nussbaum.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert