Geilenkirchen - Sicherheitskonzept: Drogenszene beschäftigt die Politik

Sicherheitskonzept: Drogenszene beschäftigt die Politik

Von: st
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Mit der Vorbeugung und Bekämpfung einer offenen Drogenszene in Geilenkirchen wird sich demnächst der Jugendhilfeausschuss beschäftigen. Dies hat der Geilenkirchener Stadtrat am Mittwochabend beschlossen, nachdem die SPD-Fraktion die Erstellung eines Sicherheitskonzeptes beantragt hat.

Sowohl in dem schriftlichen Antrag von Fraktionschef Christoph Grundmann als auch in der weiteren Begründung in der Sitzung durch Tom Klein machte die SPD nochmals auf den „signifikanten Anstieg der Rauschgiftdelikte“ und auf eine „offene Drogenszene“ im Marktbereich aufmerksam. Ein Unrechtsbewusstsein oder gar eine Angst vor Entdeckung und Bestrafung seien nicht vorhanden.

Nach Aussagen von Kindern und Jugendlichen würden keine Kontrollen erfolgen, eine Polizeipräsenz sei nicht ersichtlich. Vorbeugende, kontrollspezifische und unterstützende Maßnahmen seien bei Kindern und Jugendlichen angesagt, plädierte die SPD für ein Sicherheitskonzept. „Ein Konzept bekämpft keine Drogenproblematik. Wir haben ein städtisches Jugendamt, ein Ordnungsamt, einen Streetworker und die Polizei. Das Konzept ergibt sich aus der Sache, da müssen wir die Verwaltung nicht extra beauftragen“, gab Bürgerlisten-Fraktionschef Christian Kravanja zu bedenken.

Bürgermeister Georg Schmitz wies auf die Kontrollgänge des Ordnungsamtes hin und sagte: „Diese Kontrollen und Streifengänge werde ich künftig offener und transparenter machen.“ Trotzdem wollte auch CDU-Fraktionschef Max Weiler sich weiter mit der Problematik beschäftigen. Dies geschieht nun zunächst im zuständigen Fachausschuss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert