Sich der Gräueltaten bewusst werden: Auschwitz-Schulprojekt

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
8179120.jpg
Schulleiter Uwe Böken (l.) ließ sich von Justin Dörr (r.) ein paar der ausgestellten Projektarbeiten zeigen. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. „Wir machen uns auch heute noch schuldig, wenn wir nicht dazu beitragen, dass diese Akte der Unmenschlichkeit und der Barbarei erinnert werden“, machte Schulleiter Uwe Böken anlässlich der Auschwitz-Projektpräsentation in der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule klar.

Das Erinnern und Bewusstmachen der Gräueltaten sei zudem die letzte Möglichkeit, sich der Menschen zu erinnern, die barbarisch aus ihrem Leben gerissen wurden.

Dazu hatte der neunte Jahrgang der Schule an der Pestalozzistraße die Möglichkeit, in diesem Jahr Krakau und Auschwitz zu besuchen. Möglich wurde die Fahrt vor allem auch durch zahlreiche Sponsoren aus Geilenkirchen, die mit ihrem Geld die nur noch geringen Fördermittel aus der Stiftung „Erinnern ermöglichen“ aufstockten. „Es tut gut, zu sehen, dass unser Engagement in der Erinnerungsarbeit doch noch auf so positive Resonanz trifft“, schloss Böken.

Im Rahmen der Präsentation war es auch Kian Moghaddamzadeh, der mit einem Thema aus dem Film „Schindlers Liste“ und einer mindestens ebenso beeindruckenden und bewegenden Eigenkomposition die eindrucksvollen Worte, Bilder und Schaustücke musikalisch untermalte.

Dazu gehörte auch die beeindruckende Miniatur des Gedenkplatzes in Krakau, auf dem leere Stühle darauf hinweisen, wie die Nazi-Diktatur in ihrem unermesslichen Hass auf Andersdenkende unzählige Leben auf grausame Art und Weise auslöschte.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert