SG Gangelt-Hastenrath feiert Spaßturnier in Gangelt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
10440083.jpg
Nicht nur beim Volleyballspiel zeigten die Teams Einsatz – auch beim Eierbraten war Präzision gefragt. Foto: agsb

Gangelt. Das Wetter spielte mit, die Stimmung war zum Turnierbeginn bestens und die Spieleinheiten versprachen im Grunde „Spiele ohne Grenzen“. „Bitte denkt daran, es ist nur ein Spaßturnier“ hatte die SG Gangelt-Hastenrath eine große Wolke über den Sportplatz Gangelt am Freizeitpark gelegt.

Neun Mannschaften hatten den olympischen Gedanken im Spiel, wobei am Ende Team KC Victoria Jungwild die Nase vorn haben sollte. Fünf lockere Spieleinheiten waren angesetzt. Fußball, Volleyball, Cornehole und Boccia waren soweit hin bekannt und sorgten bereits für sportlichen Ehrgeiz. Beim Volleyball wurde bestens geschmettert und gebaggert, beim Boccia gab es so manchen Sensationswurf. Cornehole ist in den USA ein sehr beliebtes Freizeitspiel. Gefüllte Säckchen müssen nach Vorgabe auf ein Ziel geworfen werden.

Lustiger wurde es bei dem sogenannten Überraschungsspiel. Da galt es, spezielle Aufgaben zu erfüllen: Begonnen mit einem Sackhüpfen, ging es weiter mit einem Dartspiel mit drei Würfen. Von da aus wieder per Sackhüpfen weiter bis zum Tennisballwerfen, dann stand ein Kleiderhakenwerfen auf dem Programm.

Das Highligt des Spiels: Mit dem Tennisschläger musste ein Ei zu einer Kochecke balanciert werden. Die Aufgabe war: Ei in die Pfanne hauen, braten und dann verspeisen. Hier sah es bei einigen Akteuren sehr appetitlich aus – so mancher zeigte Talent beim Spiegeleier braten. Die besten waren Katharina Dahlmanns und Sezer Celebi. Bei der Siegerehrung hob sich die Stimmung mehr und mehr, die Vorfreude auf die After-Spiel-Party war groß.

Platz zwei in der Gesamtwertung ging an die Kindsköpfe, Dritte wurden die Kornis. Ausgezeichnet wurde aber auch das Schlusslicht, hier übernahm Team Drink&Win die rote Laterne bis zum nächsten Dorfturnier 2016.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert