Senioren-Wohnanlage an der Thornstraße

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
7363909.jpg
An der Thornstraße sollen 16 Bungalows und ein Mehrfamilienhaus entstehen. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Sowohl der demografischen Entwicklung als auch der Vorgabe des Landes, möglichst im innenstädtischen Bereich Lücken aufzufüllen, entspricht die Planung, nach der eine Seniorenwohnanlage an der Thronstraße entstehen soll. Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Sicherheit erläuterte Architekt Adam Jülicher den Plan, der den Bau von Bungalows auf 16 kleineren Grundstücken vorsieht.

Die Grundstücksgröße soll zwischen 150 und 270 Quadratmetern liegen. Die Fläche gehört zum ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen von Willi Reinartz, der seinen Hof als Aussiedlerhof verlagert hat.

Einbahnstraße

Erhalten bleiben sollen jedoch an der Thornstraße die Gebäude des Vierkanthofes. An ihnen vorbei wird der Zugang zu den Bungalows erfolgen, für die eine Bauhöhe von 3,50 Metern (maximale Firsthöhe sieben Meter) vorgeschrieben ist. Eine etwa 5,50 Meter breite Ringstraße soll als Einbahnstraße (Adam Jülicher: „Das ermöglicht auch das Parken von Fahrzeugen“) die Zufahrt ermöglichen. Ein Fußweg wird zudem die Verbindung zu einer benachbarten Grünfläche mit Spielplatz an der Kollwitzstraße schaffen. Außerdem soll am bestehenden Vierkanthof die Möglichkeit für einen Anbau als Mehrfamilienhaus geschaffen werden. Wohnungen, die dort entstehen, könnten vor allem für alleinstehende Senioren interessant werden. Die vorgestellte Planung schien die Ausschussmitglieder zu überzeugen. Allerdings merkte Alf Ingo Pickartz (SPD) an, dass er leichte Bedenken wegen der nicht allzu guten Infrastruktur, wie sie gerade für Senioren von Bedeutung sei, habe. Doch möglicherweise führe die Bebauung zu einer Verbesserung der Versorgungsmöglichkeiten. Für den Bebauungsplan der Seniorenwohnanlage Thornstraße und dessen Auslegung gab der Ausschuss einstimmig grünes Licht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert