Seltener Silberreiher zu Gast im Naturpark

Letzte Aktualisierung:
5160580.jpg
Ein seltener Silberreiher war dieser Tage im Gangelter Bruch entlang der deutsch-niederländischen Grenze zu sehen. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Geilenkirchen. Ein markantes Beispiel für den Renaturierungserfolg im 700 Hektar großen Naturpark Rodebach/Roode Beek entlang der deutsch-niederländischen Grenze war dieser Tage wieder im Gangelter Bruch zu sehen. Ein seltener Silberreiher machte sich unweit des Radweges auf die Suche nach Essbarem.

Das Tier war allerdings extrem scheu und zog sich beim Herannahen von Wanderern und Radfahrern sofort ins Unterholz zurück. Für die Fachleute ist es erstaunlich, wie viele Arten von Flora und Fauna sich im Lauf der rund acht Jahre nach dem Entstehen des Parks schon wieder rund um den renaturierten Rodebach angesiedelt haben. Da ist der Silberreiher nur eines von vielen positiven Beispielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert