Sechsmal Finn: Wie Geilenkirchens Babys heißen

Von: Oliver Schiffgens
Letzte Aktualisierung:
11223175.jpg
Die Zahl der Geburten ist in Geilenkirchen ziemlich konstant. 2016 kamen 246 Babys zur Welt. Foto: dpa

Geilenkirchen. Der im Jahr 2016 am häufigsten vergebene Mädchenname war Marie, bei den Jungen lag Elias vorne. Dies hatte die Gesellschaft für deutsche Sprache mitgeteilt, nachdem mehr als eine Million Einzelnamen ausgewertet worden sind. In Geilenkirchen tauchen diese beiden Namen in der Statistik der Top fünf zwar nicht auf, dafür aber andere, die auch deutschlandweit im Trend liegen.

Im Jahr 2016 gab es insgesamt 246 Neugeborene, deren Eltern in Geilenkirchen gemeldet sind. Die am häufigsten vergebenen Mädchennamen sind Emma, Mia und Sophie – jeder der drei Namen wird von fünf Geilenkirchener Babys getragen. Auf den Plätzen vier und fünf folgen Sophia und Emelie-Sophie, die je viermal vergeben wurden. Namenskombinationen, in denen Sophie enthalten ist, sind bei den Deutschen schon seit einigen Jahren extrem beliebt.

Nur Erstnamen zählen

Auch bei den Jungennamen gibt es Dauerbrenner, die von Deutschlands Eltern immer wieder gerne genutzt werden. In Geilenkirchen wurden die Jungen im vergangenen Jahr am häufigsten Finn (sechsmal), Phil, Alexander, Luca (jeweils fünf) oder Paul (vier) genannt. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass nur Erstnamen mit in die Zählung aufgenommen worden sind. Wenn ein Junge zum Beispiel mit Zweitnamen Finn oder Phil heißt, dann geht dies nicht in die Wertung mit ein.

Die Zahl der Neugeborenen pro Jahr ist in Geilenkirchen seit mehreren Jahren ziemlich konstant. Im Jahr 2011 wurden insgesamt 244 Geburten registriert. Im Jahr darauf brachten Geilenkirchener Mütter 252 Neugeborene zur Welt. 2013 folgte dann der bisherige Negativwert der letzten sechs Jahre, als 236 Neugeborene das Licht der Welt erblickten.

2014 und 2015 gab es wie schon 2012 wieder jeweils 252 Geburten. Die 246 Geburten im vergangenen Jahr bedeuteten also einen leichten Rückgang, starken Schwankungen ist die Entwicklung aber weiterhin nicht unterworfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert