Sechs verletzte Menschen bei Unfall in Gillrath

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
gillcrash_bu
Sechs verletzte Personen aus drei beteiligten Fahrzeugen mussten am Freitagnachmittag nach einem Unfall in der Karl-Arnold-Straße versorgt werden. Es kam auf der Bundesstraße 56 zu Verkehrsbehinderungen auf Grund von Rückstaus im beginnenden Berufsverkehr. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Gillrath. Bei einem Verkehrsunfall auf der Karl-Arnold-Straße (B56) sind am Freitagnachmittag sechs Personen verletzt worden, darunter zwei Kinder.

Gegen 14.25 Uhr, so die ersten Erkenntnisse der Polizei, befuhr ein Familienvater mit seinem Wagen die Karl-Arnold-Straße aus Richtung Stahe kommend, wollte an der Kreuzung Kreisbahnstraße/B 56 nach links in die Püttstraße abbiegen.

In dem Auto befanden sich auch die Ehefrau und zwei Kleinkinder. Hinter ihm fuhr ein Mann mit einem Kleintransporter in die gleiche Richtung. Der Fahrer erkannte vermutlich die Situation zu spät und fuhr auf das im Kreuzungsbereich stehende Auto auf.

Während sich das Fahrzeug um die eigene Achse drehte, näherte sich eine Autofahrerin aus den Niederlanden dem Unglücksort aus Richtung Geilenkirchen kommend. Dabei streifte sie das Auto des Familienvaters.

Erhebliche Sachschäden

Alle sechs beteiligten Personen erlitten bei dem Unfall Verletzungen. Sie wurden von zwei Rettungsärzten an der Unfallstelle versorgt und dann unter Einsatz mehrerer Rettungswagen zum St. Elisabeth-Krankenhaus nach Geilenkirchen gebracht. Einige der Patienten konnten aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Am Auto des Familienvaters entstand nach jetziger Kenntnis Totalschaden, an den beiden anderen Fahrzeugen wurden schwere Beschädigungen festgestellt.

Die Löscheinheit Gillrath der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen half bei den Aufräumarbeiten und beseitige ausgelaufene Betriebsstoffe. Während der Unfallaufnahme leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es kam deshalb zu überschaubaren Rückstaus auf der B56.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert