Geilenkirchen - Schwimmbad-Brand: Geilenkirchener sind fassungslos

Schwimmbad-Brand: Geilenkirchener sind fassungslos

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
20130404_00001ba04fd5aece_Hallenbadbrand.JPG
Völlig zerstört: Das Geilenkirchener Hallenbad am Tag nach dem verheerenden Brand. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Auch vier Tage nach dem verheerenden Großbrand, der Hallenbad, Sauna und Restaurant komplett zerstörte und einen Schaden von mehr als fünf Millionen Euro anrichtete können viele Menschen in Geilenkirchen das Geschehen nicht fassen.

„Hier habe ich schwimmen gelernt“, ist von den Menschen immer wieder zu vernehmen. Unterdessen gehen die Aufräumarbeiten an den bis auf die Grundmauern nieder gebrannten Gebäuden weiter. Erst aus der Luft ist das wahre Ausmaß des Schadens zu erkennen.

Beigeordneter Herbert Brunen war zusammen mit Ordnungsamtsleiter Armin Kaumanns und Kulturamtsleiter Gort Houben täglich vor Ort, um sich ein Bild von den aktuellen Gegebenheiten zu machen und mit den Brandsachverständigen von Polizei und Versicherung zu sprechen.

Das Sportzentrum sei versichert, es gelte nun zunächst, die genaue Schadenshöhe zu ermitteln. Bei diesen Betrachtungen müssten nicht nur Gebäude, sondern auch Inventar und Mobiliar einbezogen werden. Auch der Schaden an der Sporthalle sei hoch, denn dort seien unter anderem die Umkleideräume durch den Brand zerstört worden und die ganze Halle verrußt.

Am Montag werde eine weitere Prüfung der Statik mit Spezialgerät stattfinden. Der Schaden an der Sporthalle gehe wohl zusätzlich in die Hunderttausende. Am Freitag teilte Beigeordneter Herbert Brunen mit, dass sowohl die Luftmessungen in der Umgebung während des Brandes, als auch die Messungen in der AWO-Kindertagesstätte keinerlei Auffälligkeiten ergeben hätten. Somit könne der Kindergarten am Montag wieder seinen Betrieb ganz normal aufnehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert