Schuss Nummer 201 sichert Claudio Casti die Kaiserwürde

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
7659928.jpg
Claudio Casti (M., mit Silber, neben Ehefrau Petra) wurde zum dritten Mal in Folge König der Vereinigten Schützen Breberen-Brüxgen und ist nun Kaiser der Bruderschaft. Foto: agsb

Gangelt. Welch ein Jubel bei den Vereinigten Schützen aus Breberen-Brüxgen. Dieser Vogelschuss bleibt ein historisches Datum. Schützenbruder Claudio Casti holte zum dritten Mal in Folge den Holzvogel von der Stange und erreichte damit die Kaiserwürde.

Im Vorjahr hatten viele Schützen und Einwohner nach dem zweiten Erfolg auf die Kaiserwürde gehofft. Es wurde ein hartes Ringen, was für den Geist der Vereinigten Schützenbruderschaft Breberen-Brüxgen spricht. Die Bewerber feuerten 200 Schuss um die Königswürde ab. Dann traf Claudio Casti den letzten Span.

Angeführt vom Trommler- und Pfeiferkorps Breberen sowie dem heimischen Instrumentalverein war das Königspaar Casti zuvor zuhause abgeholt worden. Am Schützenheim hatten sich viele Dorfbewohner und Freunde benachbarter Bruderschaften eingefunden, um das große Spektakel zu verfolgen.

So steigt nun zur Herbstkirmes im September das große Kaiserfest. Vor dem Kaiserschuss jubelte bereits Michelle Jäger, sie wurde Prinzessin der Bruderschaft. Die jungen Damen geben weiter den Ton im starken Nachwuchsbereich an. Lotte Allers ist neue Schülerprinzessin und wurde vom Präsidenten Peter Killen und den Schützen-Offizieren ob ihrer guten Leistung gewürdigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert