Schulhof wird zum Feierzentrum

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
10160834.jpg
Beim Festzug säumten viele Menschen die Straßen (oben). Gerd Peters, Rudi Grübl, Königspaar Wilfried und Gisela Lang (v.l.) sowie Schützenmeister Hubert Wapelhorst gratulieren Paul Bögel (2.v.l.) und Heike Keller (3.v.l.) zu ihren Auszeichnungen. Foto: Georg Schmitz
10160813.jpg
Beim Festzug säumten viele Menschen die Straßen (oben). Gerd Peters, Rudi Grübl, Königspaar Wilfried und Gisela Lang (v.l.) sowie Schützenmeister Hubert Wapelhorst gratulieren Paul Bögel und Heike Keller (v.r.) zu ihren Auszeichnungen. Foto: Georg Schmitz
10140781.jpg
Beim Festzug säumten viele Menschen die Straßen (oben). Gerd Peters, Rudi Grübl, Königspaar Wilfried und Gisela Lang (v.l.) sowie Schützenmeister Hubert Wapelhorst gratulieren Paul Bögel und Heike Keller (v.r.) zu ihren Auszeichnungen. Foto: Georg Schmitz
10140777.jpg

Geilenkirchen. Parallel zum traditionellen Volksfest auf dem Beamtenparkplatz feierten die Vereinigten St. Sebastianus und Junggesellen-Schützenbruderschaften Geilenkirchen ihre Pfingstkirmes an historischem Ort im Innenhof des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula.

Der Veranstaltungsreigen wurde am Pfingstsamstag mit dem Beiern der Glocken von St. Marien eingeläutet. Dieses Läuten der Glocken von Hand in melodiöser Reihenfolge hat bei den Geilenkirchener Schützen eine lange Tradition. Eine halbe Stunde lang ließen die Schützen die Glocken ertönen.

Königsball in der Aula

Am Abend stand der Königsball zu Ehren der Majestäten Wilfried und Gisela Lang sowie Prinz Niklas Pätsch und Bezirksschülerprinz Lars Bögel in der Aula des Gymnasiums auf der Agenda. Musikalisch gestaltet wurde der Abend von den „Flamingoboys“. Schützenmeister Hubert Wapelhorst nahm Ehrungen verdienter Mitglieder vor. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Heike Keller, für 50-jährige Treue zur Bruderschaft Paul Bögel ausgezeichnet.

Der Totenehrung und Kranzniederlegung am Ehrenmal folgte am Pfingstsonntag ein Feldgottesdienst im Innenhof des Gymnasiums. Bei dessen Gestaltung wurde Pfarrer Peter Frisch unterstützt vom Chor „Da Capo“ unter der Leitung von Helmut Kranz und der St.-Johannes-Schützenkapelle Hünshoven unter Leitung von Hubertine Fabry. Gut besucht war der anschließende Frühschoppen in der Aula.

Festzug bei 22 Grad

Glück hatten die Bruderschaften beim Festzug durch die Stadt am Nachmittag bei 22 Grad und strahlendem Sonnenschein. Hundert Menschen säumten die Straßen und applaudierten den vorbeikommenden Majestäten der teilnehmenden Bruderschaften. Nach dem Abholen von Wilfried und Gisela Lang am Königshaus zeigten sich auch die Königspaare der St.-Johannes-Schützen Hünshoven Michael und Marlies Wagner sowie Jürgen und Monika Hinte von der St.-Cornelius-Bruderschaft Grotenrath von ihrer besten Seite. Angeführt wurde die marschierende Gesellschaft vom Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem. Nach dem Festzug sorgte Alleinunterhalter Uli Schmelzer im prall gefüllten Innenhof für die musikalische Begleitung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert