Schützenkirmes in Waurichen: Prinzessin gefeiert

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
12517069.jpg
Prinzessin Sarah Rothe und ihr Begleiter Marius Reuschen bildeten den viel umjubelten Mittelpunkt der Sommerkirmes bei der St.-Hubertus-Schützengesellschaft Waurichen. Foto: Markus Bienwald-

Geilenkirchen. Wenn es keinen König gibt, dann wird eben die Prinzessin so richtig gefeiert. Nach diesem Motto handelte nun die St.- Hubertus-Schützengesellschaft im Stadtteil Waurichen, die bei ihrer Sommerkirmes Prinzessin Sarah Rothe und ihren Begleiter Marius Reuschen so richtig feierte.

Doch nicht nur das junge Paar stand im Fokus der vier Festtage, auch sonst hatte die Kirmes auf dem Dorfplatz für jeden Geschmack etwas zu bieten. Los ging es mit der inzwischen schon legendären Party „Feel the Heat of the Night“, die in Insiderkreisen nur „Heat“ heißt, und mit DJ „Timbo“ seinem Ruf als wirklich heißes Tanz- und Partyvergnügen alle Ehre machte.

Party mit anderer Musik machen konnten die Gäste dann bei der zweiten Schlagernacht. „Schon die Premiere im letzten Jahr anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Flamingoboys war ein Erfolg“, freute sich Vorsitzender Willi Münchs, der mit dem gesamten Organisationsteam wieder für einen gelungenen Abend sorgte. Mit Jörg Bausch, natürlich den Flamingoboys und „Almklausi“ wurde gefeiert, was das Zeug hielt. Da waren die Ringe unter den Augen mancher Festbesucher noch ein bisschen größer, als es am Sonntagmorgen nach kurzem Umzug durch den Ort und der Gedenkfeier am Ehrenmal zum Wortgottesdienst in die Bürgerhalle ging.

Nach der Krönung der Prinzessin, die sich ihren Titel mit dem 255. Schuss hart erkämpft hatte, gab es einen gut gefeierten musikalischen Frühschoppen unter Beteiligung des Musikvereins Süggerath und des Schützenkorps Waurichen. Diese beiden Musikvereine wurden beim nachmittäglichen Festzug noch um den Trommler- und Pfeiferkorps Immendorf verstärkt, als man bei herrlichem Wetter durch den Ort zog. Nach dem umjubelten Vorbeimarsch ging es dann noch zum Dämmerschoppen, der den Abschluss des Kirmessonntags in Waurichen bildete. Doch mit dem Königsball, bei dem natürlich wieder die Prinzessin im Mittelpunkt des Geschehens stand, gab es am vierten Kirmestag noch einen würdigen Abschluss der bunten Festtage.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert