Schützen trauern um den stellvertretenden Bundesmeister Hubert Wapelhorst

Von: red
Letzte Aktualisierung:
14618277.jpg
Die Schützen trauern um den stellvertretenden Bundesmeister Hubert Wapelhorst. Foto: mabie

Geilenkirchen. Eigentlich hätte er am Pfingstsamstag zusammen mit seiner Frau Martha beim Königsball als Schützenkönig auftreten sollen. Doch aus dem Königsball wird ein Schützenball. Denn die Schützengemeinde im Bezirk Geilenkirchen trauert um ihren stellvertretenden Bundesmeister Hubert Wapelhorst.

Der Schützenmeister der Vereinigten St. Sebastianus und Junggesellen Schützenbruderschaft Geilenkirchen wurde bereits Ende April im Rahmen einer feierlichen Eucharestiefeier beigesetzt.

Wapelhorst war amtierender Schützenkönig seiner Bruderschaft und seit dem Sommer vergangenen Jahres auch Bezirksschützenkönig. Bei der Veranstaltung in Boscheln entstand auch das oben zu sehende Foto, das Wapelhorst (4.v.l.) so zeigt, wie man ihn in Erinnerung behalten wird: umgeben von seinen Schützenbrüdern und als strahlender Sieger.

Wapelhorst hat sich genau 34 Jahre lang um das Schützenwesen verdient gemacht und ist unter anderem Träger des St.-Sebastianus-Ehrenkreuzes des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

„Wir trauern um ein überaus geachtetes Mitglied aus unseren Reihen, dessen Rat und Tat in schwierigen Zeiten stets Beachtung fand und dessen Wirken weit in die Zukunft weist“, heißt es in einer Mitteilung der Schützen. „Wir wünschen seiner Familie, insbesondere aber seiner Ehefrau Martha, den Kindern und seiner Mutter viel Kraft und alle guten Wünsche, um über den Verlust hinwegzukommen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert