Schüler spüren Fallen auf: Was stört Menschen mit Behinderung?

Letzte Aktualisierung:
stolper1_bu
„Das sind sie”, zeigen die Schüler auf die Kanten und Stufen, die es schon schwierig machen, mit einem leichten Roller das Portal der Grundschule zu erreichen. Wie groß wird das Problem erst im Rollstuhl?! Die Untersuchung, wo es in der Umgebung noch mehr „Stolperfallen” für Menschen mit Behinderungen gibt, förderten gerne (v.r.) Schulleiterin Claudia Storms-Ubachs und Kunstlehrerin Anja oeres-Faustmann.

Gangelt-Birgden. Die erste Stolperfalle lag faktisch vor der Haustür. Aber die Schülerinnen und Schüler, alle um die zehn Jahre alt, werden sie zum ersten Mal wirklich wahrgenommen haben als eine Schwelle für diejenigen Mitmenschen, die nicht „normal” auf zwei Beinen durch die Welt laufen.

Genau das wollte ein Landeswettbewerb, an dem die „Schule der Begegnung” in Birgden teilgenommen hatte und mit einem Preis belohnt worden war. Die Einladung an alle Grundschulen Nordrhein-Westfalens kam von Angelika Gemkow; sie ist Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung.

Unterstützt auch vom Schulministerium NRW, schickte sie „Kalle Stolperfalle” vor, ein kleiner lustig-listiger Kerl, der mit Fernglas und Lupe detektivisch solche Stellen dokumentiert, die es Leuten mit Handicap schwer, wenn nicht unmöglich machen, ihr Ortsziel auf üblichem Weg zu erreichen.

Kalle kam auch gut an in der Grundschule am Paulssträßchen in der Ortsrandlage von Birgden. Voller Tatendrang waren die aufgeweckten Kinder aus der vierten Klasse, als ihnen die Aufgabe geschildert wurde, für die sie schließlich etliche Doppelstunden Unterrichtszeit leisten sollten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert