Schäumendes Erlebnis auf Gillrather Durchgangsstraße

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen-Gillrath. Im Stadtteil Gillrath gab es am Samstag ein überschäumendes Problem. Am frühen Morgen gegen sechs Uhr waren größere Schaumansammlungen im Bereich Karl-Arnold-Straße und Birgdener Straße aufgefallen.

Als die - allerdings erst kurz vor Mittag alarmierten - Feuerwehrkräfte der Löscheinheit Gillrath-Hatterath eintrafen, sahen sie sich einigen Schaumwolken gegenüber.

Diese waren aus den Tiefen der Kanalisation über einen Schacht vor der örtlichen Post nach oben entwichen und auf die Bundesstraße verweht worden. Die Wehrleute gingen der Sache auf den Grund und öffneten den Kanaldeckel. Der etwa vier Meter tiefe Schacht war total eingeschäumt was die Vermutung zuließ, dass sich der Schaumteppich unterirdisch verbreitet haben musste.

So wurde Kanaldeckel für Kanaldeckel entlang der Birgdener Straße in Richtung Hatterath geöffnet, und überall zeigte sich die Schaumpracht. Messungen ergaben, dass es sich nicht um einen schädlichen Stoff handelte. Wie sich im Verlauf der weiteren Nachsuche zeigte, stammte der Schaum von einem über einen Kilometer entfernten Entsorgungsbetrieb in der ehemaligen Mülldeponie. Nach weiteren Ermittlungen der Feuerwehr wird den dortigen Abwässern ein Anti-Schaum-Mittel beigefügt.

Transport im Kanal

Nach ersten Erkenntnissen gab es in der Anlage einen Defekt, der das Beifügen dieses Mittels verhinderte. So bildeten sich Unmengen von Schaum, der über das Kanalnetz abtransportiert und in Gillrath vor aller Augen sichtbar wurde.

Die Frauen und Männer der Feuerwehr gaben über ihre Löschfahrzeuge zusätzliches Wasser in die Kanalisation und spülten so den Schaum weg. Nach rund zwei Stunden hatte sich das Problem erledigt und der Schaum in Luft aufgelöst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert