Sänger hoffen auf neue Mitglieder

Von: fh
Letzte Aktualisierung:
11949782.jpg
Der neue Vorstand des Übacher Gesangvereins 1848 wirbt auch um neue Mitglieder. Foto: Frank Hermanns

Übach-Palenberg. Zur Jahreshauptversammlung des ÜGV 1848 hieß der Vorsitzende, Hans-Josef Bröhl, eine große Anzahl an Sängern im Blauen Salon der Stadthalle willkommen. Insbesondere begrüßte er Vereinsmitglied Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, als Vertreter der fördernden Mitglieder Gert Weitze und Marianne Essers sowie Chorleiter Wilfried Hirsche.

Der Vorsitzende gratulierte den Sangesbrüdern Franz-Josef Mainz und Ferdi Rößler, die auf dem Kreissängertag in Baal für 40 Jahre aktive Sängertätigkeit geehrt wurden. Neben den Rechenschaftsberichten standen Neuwahlen des Vorstandes und die Jahresplanung für 2016 im Mittelpunkt der Versammlung.

In seinem Bericht stellte Vorsitzender Bröhl rückblickend fest, dass das Vereinsjahr 2015 recht zufriedenstellend gelaufen sei. Er dankte den vielen Helfern, die einmal mehr unschätzbare Arbeit für den Verein leisteten. „Ohne die ehrenamtliche Tätigkeit wäre unser Jahresprogramm nicht mehr sicher zu stellen. Ich denke hier in erster Linie an den Auftritt mit dem Instrumentalverein Herbach auf dem Marktplatz in Übach, an das Weihnachtskonzert in der Übacher Pfarrkirche und nicht zuletzt an die schon fast zur Tradition gewordene Mitgestaltung der Messe am ersten Weihnachtstag in der Palenberger Pfarrkirche, die eine ausgezeichnete Resonanz hatte“.

Vor dem Hintergrund, dass die aktiven Mitglieder des ÜGV im Durchschnitt 69 Jahre alt sind, rief Bröhl nochmals das Werben von aktiven und fördernden Mitgliedern in Erinnerung. „Nur so kann unser derzeitiger Mitgliederstand mindestens beibehalten oder noch gesteigert werden“, sagt Bröhl.

Über die Aktivitäten und über die Mitgliederbewegung im vergangenen Jahr berichtete Geschäftsführer Franz-Josef Mainz. Der Übacher Gesangverein zählt heute noch 39 aktive Sänger. Bei den fördernden Mitgliedern ist der Bestand mit vier Personen weniger weiter geschrumpft. Die Aktivitäten des Chores rief Mainz nochmals chronologisch in Erinnerung.

Herausragende Ereignisse waren hier wohl das Neujahrskonzert im AWO-Seniorenheim, die Teilnahme am Großen Zapfenstreich zum Jubiläum des Instrumentalvereins Herbach auf dem Marktplatz in Übach, der Jahresausflug des ÜGV nach Köln sowie das Weihnachtskonzert mit dem Kirchenchor aus Boscheln zum Jahresende in der Übacher Pfarrkirche. Über die Bewegungen der Finanzen berichtete Kassierer Georg Staudt in seinem Kassenbericht. Zum Vorsitzenden wurde schließlich Hans-Josef Bröhl gewählt, zum Vertreter Paul Schmitz-Kröll, zum Geschäftsführer Franz-Josef Mainz und zum Kassierer Georg Staudt. Organisationsleiter für die nächsten drei Jahre ist wieder Gerhard Görtz.

Zum stellvertretenden Geschäftsführer wurde Frank Hermanns, zum stellvertretenden Kassierer Gerd Weitze gewählt, die Notenwarte sind Franz Schmitz, Dieter Simons, Hans-Peter Jandousek und Wolfgang Schröter. Vertreter der fördernden Mitglieder für die nächsten drei Jahre ist wieder Gerd Weitze.

Chorleiter des Übacher Gesangverein 1848 ist weiter Wilfried Hirsche. Zu Kassenprüfern gewählt wurden Eckhard Kubetscheck, Hans Nonnen, Wolfgang Claassen und Heinrich Schulte. Stimmführer sind: 1. Tenor Lothar Fieberg, 2. Tenor Alfred Clemens, 1. Bass Josef Kouchen, 2. Bass Franz Schmitz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert