Rundweg zeigt die Vielfalt einheimischer Gewächse

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen-Immendorf. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Immendorf im August vergangenen Jahres hatten die Mitglieder beschlossen, einen vierstelligen Betrag für die Anpflanzung eines Baum- und Strauchwanderwegs zur Verfügung zu stellen. Dank der großzügigen Spende eines einheimischen Unternehmers konnte nun die Planung auf den Weg gebracht werden.

Unter der Federführung des Vorsitzenden Willi Hocks, Stellvertreters Hubert Schever, Kassierers Jürgen Plein und des Mitgliedes Josef Beuth wurden von der Straße Am Pannhaus bis zur Ringstraße bereits 25 neue, einheimische Bäume und mehrere Sträucher angepflanzt.

Gerade weil sich in Immendorf ein Kindergarten und eine Grundschule befinden, soll dieser Lehrpfad den folgenden Generationen Beispiele über die Vielzahl an einheimischen Gewächsen geben. Der Obst- und Gartenbauverein ist mächtig stolz darauf, ein gutes und nachhaltiges Beispiel zu schaffen.

Weiterhin ist es gelungen, Feldwege neu zu ertüchtigen und einen rund vier Kilometer langen Rundweg um Immendorf anzubieten. Dieser führt von der Straße Am Pannhaus über die Ringstraße, Alte Landstraße, über den Friedhof in Richtung Zehnthof Straße und Regenauffangbecken und weiter über den Feldweg zwischen Prummern und Immendorf in Richtung Apweiler Straße, Immenweg und wieder Am Pannhaus. Um auch Ortsfremden diesen rund einstündigen Sparzierweg zu ermöglichen, wurden nun Wegweiser in Form eines Wanderers angebracht.

Wer möchte, kann auf dem Weg auch das historische Klassenzimmer besuchen, das donnerstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet hat.

Als nächster Schritt sollen nun Informationstafeln zu den Bäumen und Sträuchern interessante Informationen liefern.

Führung am 7. Mai

Um das Projekt der Öffentlichkeit zu präsentieren, ist am Sonntag, 7. Mai, um 11 Uhr eine fachkundige Führung vom Treffpunkt Sportplatz Immendorf aus geplant. Ältere Mitbürger können mit dem Planwagen an der Führung teilnehmen. Anschließend besteht die Möglichkeit, den Sonntag in Immendorf bei Gegrilltem und Getränken gemeinsam zu verbringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert