Richtiges Verhalten im Brandfall: Vorschulkinder besuchen Feuerwehr

Letzte Aktualisierung:
14873399.jpg
Die Vorschulkinder des Familienzentrum St. Nikolaus waren zu Gast bei der Feuerwehr Gangelt. Foto: O. Thelen

Gangelt. Die Vorschulkinder des Familienzentrum St. Nikolaus Gangelt unternehmen als Übergang in die Schulzeit viele interessante Ausflüge. Neben dem Besuch der Polizei, eines Krankenhauses, eines Zahnarztes und vielen weiteren Zielen stand in dieser Woche der Besuch bei der Feuerwehr auf dem Programm.

In diesem Jahr konnte Gangelts Löscheinheitsführer Tim Breickmann gleich 13 begeisterte Jungen und Mädchen empfangen.

Gemeinsam mit den Feuerwehrmännern übten die Vorschulkinder das richtige Absetzen eines Notrufes und das Verhalten im Brandfall. Um den Kindern die Angst vor Atemschutzgeräteträgern zu nehmen, konnten die Kinder gespannt beobachten, wie sich die Feuerwehrmänner Patrick Steinmetz und Robert Ditter Schritt für Schritt ein Atemschutzgerät anzogen. Hierbei erkannten die Kinder, dass hinter der Maske trotz ungewöhnlicher Atemgeräusche immer noch der gleiche Feuerwehrmann steckt.

Fluchthauben ausprobiert

Im Brandfall sind Einsatzkräfte der Feuerwehr durch umluftunabhängige Atemschutzgeräte vor dem giftigen Rauch geschützt. Die Menschen, die von der Feuerwehr gerettet werden müssen, haben diesen Schutz jedoch nicht. Daher verwendet die Feuerwehr Fluchthauben, die den betroffenen Personen über den Kopf gezogen werden. Um den Kindern auch die Angst vor Fluchthauben zu nehmen, durften die Kindern und ihre Erzieherinnen sie einmal selbst ausprobieren.

Dass das Löschwasser der Feuerwehr aus Schläuchen und Strahlrohren kommt, wissen alle Kinder. Wie das Wasser in die Schläuche kommt, wissen jedoch die wenigsten. Deshalb zeigten die Feuerwehrmänner den Weg des Wassers vom Hydranten durch die Schläuche bis zum Strahlrohr. Eine willkommene Abkühlung brachte dann die Abgabe des Wassers durch ein Strahlrohr, das die Kinder auch selbst einmal halten durften.

Nachdem die Kinder dann sämtliche Fragen zu den Fahrzeugen und zur Tätigkeit bei der Feuerwehr beantwortet bekommen hatten, erhielten sie als kleines Geschenk einen Hut mit dem Schriftzug der Feuerwehr Gangelt. Nach zwei Stunden traten die 13 Vorschulkinder dann zufrieden den Heimweg an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert