Übach-Palenberg - Reißender Absatz: Benefizkonzert der Stadt Übach-Palenberg

Reißender Absatz: Benefizkonzert der Stadt Übach-Palenberg

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
8849034.jpg
Die Privat-Musikkapelle Scherpenseel lädt mit den Vertretern der befreundeten „Fanfare Victoria Rimburg“ zum Benefizkonzert der Stadt Übach-Palenberg ein. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Jedes Jahr finden die Karten für das immer im Herbst platzierte Benefizkonzert der Stadt Übach-Palenberg reißenden Absatz. Meist sind dann in Uniform gewandete Militärmusiker im Einsatz für den guten Zweck.

Da künftig aber die Militärmusiker nicht mehr jährlich, sondern wohl im zweijährigen Turnus in die ehemalige Zechengemeinde kommen können, bekommt die Stadt Übach-Palenberg in diesem Jahr kräftige Unterstützung von zwei Vereinen aus der Region.

Breites Repertoire

So werden am Samstag, 22. November, ab 20 Uhr, die bekannte und beliebte Privat-Musikkapelle Scherpenseel und die Fanfare Victoria aus Rimburg für den guten Zweck spielen. Die Klänge der Privat-Musikappelle Scherpenseel mit ihrem abwechslungsreichen Programm von Blasmusik bis zu Unterhaltungsmusik werden um die Fanfare Victoria Rimburg ergänzt, die ebenso durch ein breites Repertoire überzeugt. Neben der tollen Musik soll mit Hilfe des Konzertes auch in diesem Jahr wieder Menschen in Not geholfen werden. So wird mit dem Reinerlös die Malabon-Gruppe aus unserer Region unterstützt, die sich für Menschen auf den Philippinen einsetzen. Malabon ist ein Stadtteil in Manila (Philippinen), in dem Armut, unzureichende Hygiene, Obdachlosigkeit und Analphabetismus vorherrschen. Der Kartenverkauf startet ab sofort in den bekannten Vorverkaufsstellen und der Servicestelle der Stadt Übach-Palenberg. Der Eintritt beträgt zehn Euro, natürlich gibt es auch Karten an der Abendkasse.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und die erforderliche Begleitperson, die kostenfrei Zugang hat, sind nur an der Servicestelle des Rathauses zu bekommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert