Realschüler werden zu „Experten“ für erneuerbare Energien

Letzte Aktualisierung:
6321940.jpg
Im Auftrag von RWE Deutschland vermittelt Carsten Schultz von der Deutschen Umwelt Aktion e.V. in einer Doppelstunde Wissen zum Themenfeld „Erneuerbare Energien“.

Übach-Palenberg. Eingehend betrachtet Isabell das Modell der Dampfmaschine. „Ist ja eigentlich ganz einfach“, meint die Neuntklässlerin. Gemeinsam mit ihrer Klassenkameradin Gina bekommt sie Schritt für Schritt Einblicke in die technischen Vorgänge. Die Jugendlichen der Klasse 9b der städtischen Realschule Übach-Palenberg haben heute „Energie“-Unterricht.

Im Auftrag von RWE Deutschland vermittelt Carsten Schultz vom Verein Deutschen Umwelt Aktion in rund 90 Minuten Wissen rund um das Thema „Die erneuerbaren Energien“. Gespannt verfolgen die Jugendlichen, wie der Fachmann die kleine Dampfmaschine aufbaut.

Ozan darf Wasser einfüllen. Dominic schiebt das Feuer unter den Kessel. Langsam beginnt das Wasser zu kochen, der entstandene Wasserdampf treibt die Turbine an, der Generator wandelt die Bewegung in Strom um, und ein Glühbirnchen leuchtet auf. Mit dem Modell demonstriert der Pädagoge anschaulich die Funktionsweise eines Kraftwerks.

Aber auch Klimawandel und alternative Energien spielen im Unterricht eine große Rolle. „Welche sind die Folgen eines hohen CO2-Ausstoßes?“, fragt Carsten Schultz. „Das Eis an den Polen schmilzt schneller“, weiß André. Gemeinsam wird besprochen, welche Alternativen und welche erneuerbaren Energien es gibt. Anhand von kleinen Kraftwerksmodellen lernen die Schüler, dass Strom auch aus Wind-, Sonnen- und Wasserkraft erzeugt werden kann. „Beim Energiesparen kann die ganze Familie mithelfen. „Wenn ihr ein Zimmer verlasst, solltet ihr immer das Licht ausmachen“, sagt Carsten Schultz. Die Schüler nicken eifrig. Alle wollen in Zukunft natürlich darauf achten, dass nicht benutzte Elektrogeräte ausgeschaltet werden.

Am Ende der Doppelstunde sind sie sich einig, dieser „Energie“-Unterricht hat Spaß gemacht; alle haben viel gelernt, auch Klassenlehrer Krystof.

RWE Deutschland fördert im Rahmen von „3malE – Bildung mit Energie“ den Energieunterricht der Deutschen Umwelt-Aktion. Auf diese Weise möchte das Unternehmen bereits bei Schülerinnen und Schülern das Bewusstsein für einen effizienten und schonenden Umgang mit Energie wecken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert