Geilenkirchen - Rauschgift, Butterflymesser und zwei Haftbefehle

Rauschgift, Butterflymesser und zwei Haftbefehle

Letzte Aktualisierung:
ordnung2sp
Sie gehen oft gemeinsam auf Streife: Beamte der Polizei und des Ordnungsamtes. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Verstärkte Kontrollen durch Mitarbeiter des Geilenkirchener Ordnungsamtes, insbesondere in den Abendstunden, sind von Erfolg gekrönt worden. Am Sonntagabend wurde an der Quimperléstraße ein 24-Jähriger aus dem Stadtteil Gillrath vom Ordnungsamt überprüft.

Er hatte mehrere bereits abgepackte Tütchen Marihuana in der Hosentasche. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bereits in den frühen Morgenstunden wurde im Bereich der Straße „An der Friedensburg ” ein 15-jähriger Schüler aus Heinsberg durch Beamte des Ordnungsamtes Geilenkirchen überprüft. Neben Zigaretten wurde auch noch ein Butterflymesser aufgefunden und beschlagnahmt. Eine entsprechende Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz wurde erstattet.

Nur einen Tag später wurde auf dem Wurmweg hinter der Kreishandwerkerschaft ein 18-Jähriger aus Mönchengladbach kontrolliert. Er hatte ein Tütchen mit Marihuana weggeworfen. Nun erwartet den renitenten und bereits mehrfach Vorbestraften ein Strafverfahren.

Weiterhin wurden mehrere Jugendliche im Bereich des Berliner Ringes überprüft. Bei einem 17-jährigen Schüler aus dem Stadtteil Waurichen wurde eine geringe Menge Marihuana gefunden. Auch diese Person erwartet eine Strafanzeige.

In den Abendstunden wurde im Bereich des Geilenkirchener Bahnhofes ein 46 -Jähriger überprüft. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten des Ordnungsamtes, dass die Person offensichtlich kurz zuvor einen Gegenstand versteckt hatte.

Bei der Nachschau stellte sich heraus, dass der Garten- und Landschaftsbauer aus Mönchengladbach eine größere Menge Heroin im Hosenbund stecken hatte. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Bereits am frühen Morgen danach wurde ein 16-Jähriger im Bereich der Gartenstraße überprüft. Es wurde nicht nur festgestellt, dass ein Schulversäumnis vorlag. Der Geilenkirchener führte auch noch eine geringe Menge Marihuana mit sich.

Kurze Zeit später wurde bei einem 17-Jährigen aus Geilenkirchen eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden.

Weiterhin wurde in der vergangenen Woche im Bereich des Beamtenparkplatzes an der dortigen Wurmbrücke ein 44-Jähriger ohne festen Wohnsitz kontrolliert. Der stark Alkoholisierte leistete bei der Kontrolle erheblichen Widerstand und wurde zur Polizeiwache verbracht. Dort flüchtete er kurze Zeit später. Grund für die Flucht waren vermutlich zwei noch ausstehende Haftbefehle.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert