Rasantes Lustspiel: Seniorenwohnung als Ladyhort

Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Birgden. Am Samstag, 28. Januar, ist es soweit: Die Dorfbühne Birgden zeigt das rasante Lustspiel „Resturlaub im Ladyhort“. Nachdem die Laienschauspieler im Vorjahr aufgrund von Terminschwierigkeiten nicht spielen konnten, ist man jetzt umso engagierter. Und das Lustspiel hat einen ganz besonderen Helden.

Dabei handelt es sich um Werner Jansen, der seit 50 Jahren auf der Bühne steht und zu seinem goldenen Bühnenjubiläum die Rolle seines Lebens als Hausmann Wotan spielen darf. Gattin Sylvia (Stefanie Heinen-Gransch) hat ihn verlassen, und plötzlich beginnt für Wotan das Leben pur. Sohn Maurice (Thomas Jansen) sorgt sich um den Papa und hat eine Seniorenwohnung im Blick.

Diese Wohnung erweist sich als Ladyhort, denn hier hausen Elke (Sandra Nobis), Ella (Claudia Geraets) und Emelie (Katrin Görtz) – allesamt im Hippiewahn vergangener Tage verfangen und außerdem extreme Naschkatzen. So ist auch Wotan bald auf der Überholspur und fliegt mit den Damen auf Wolke sieben.

Gattin Sylvia kommt indes zur Besinnung und möchte Wotan wiedergewinnen. Alle sind in der Wohnung durchgeknallt, lieben und leben das Leben. Die Vermieterin (Yvonne Tholen) mischt ebenfalls kräftig im Ladyhort mit. Neben Werner Jansen feiert Sandra Nobis ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum.

Am Samstag, 28. Januar (Beginn: 13.30 Uhr), lädt die Dorfbühne bei freiem Eintritt die Bewohner von Alten- und Pfegeheimen sowie Menschen mit Behinderung zur Vorpremiere ein. Am Abend öffnet der Ladyhort dann seine Pforten (Beginn: 19.30 Uhr).

Am Sonntag, 29. Januar, startet die Vorstellung um 18 Uhr. Am folgenden Wochenende gibt es am Samstag, 4. Februar (19.30 Uhr), und am Sonntag, 5. Februar, um 18 Uhr Vorstellungen.

Karten im Vorverkauf sind bei Textilien Grosswardt, Kiosk Rudi & Heiko und bei Irmgard Nobis (Starzend 36) erhältlich. Die Karten im Vorverkauf kosten sieben Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen 3,50 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert