Rasante Trommler bei Probe fürs Adventskonzert

Letzte Aktualisierung:
Neuer und alter Kirchenchorvor
Neuer und alter Kirchenchorvorstand nebst Chorleiter: (v.l.n.r.) Hans Lüttgens, Erika Zivic, Alois Endres, Michael Endres, Birgit Münchs, Karl-Josef Paar.

Geilenkirchen-Immendorf. Ist ein mehr als 150 Jahre alter Kirchenchor mit Mitgliedern im Alter zwischen 26 und 81 Jahren nun ein junger oder ein alter Chor? „Beides”, stellte Chorleiter Alois En­dres anlässlich der Jahreshauptversammlung des Immendorfer Kirchenchores klar.

„Mit dem großen Fundus an Neuem Geistlichen Liedgut in seinem Repertoire passt der Chor ebenso in die Kategorie Junger Chor wie er sich den Anforderungen eines traditionsreichen Kirchenchores mit der Pflege lateinischer liturgischer Gesänge widmet.”

Vorsitzende Birgit Münchs stellte heraus, dass diese gelungene Mischung zwischen Tradition und Moderne, Jung und Alt sich auch in der guten und fröhlichen Atmosphäre widerspiegelt, in der die Sängerinnen und Sänger miteinander ihre Proben und Auftritte absolvieren. Und davon gab es eine ganze Menge, wie der Rückblick auf 2011 zeigte.

Im vergangenen Jahr traf sich der Chor zu 41 Proben, zu zehn Auftritten inklusive Adventskonzert und der Fortsetzung der „Hochzeitstournee”, der Gestaltung der kirchlichen Hochzeit eigener junger Chormitglieder, die nun schon seit drei Jahren sehr erfolgreich zur großen Freude der jungen Hochzeiter als auch ihrer Chorfreundinnen und -freunde läuft und anscheinend zum Heiraten mit animiert, so scherzhaft „Jungehemann” und Schriftführer Michael Endres.

Als Kirchenchor, dessen Mitglieder aus sechs verschiedenen Pfarreien kommen, hat der Immendorfer Kirchenchor dabei nicht nur die kirchlichen Feste in Immendorf, sondern gelegentlich auch in anderen Gemeinden mitgestaltet.

Wie in jedem Jahr unternahmen die Chormitglieder zur Pflege der Gemeinschaft einen Ausflug. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Landcafé Haus Immendorf ging es im Mai zur Exkursion in den Tagebau Garzweiler. Ende Oktober stieg der Chor in die intensive Vorbereitung für das Adventskonzert ein.

Vom 5. bis 6. November wurde in der Jugendherberge in Monschau ein Probenwochenende realisiert. Dort wurde akribisch an den Stücken für das Adventskonzert geprobt, die Gemeinschaft gepflegt und von Jung und Alt so begeistert getrommelt, dass den anderen Jugendherbergsgästen die Ohren klingelten. Das Probenwochenende fand seinen Abschluss mit der Gestaltung des Sonntagsgottesdienstes in der Monschauer Kirche.

Seine Jahreshöhepunkte erlebte der Chor am 27. November in einem bei Kerzenschein und unter Mitwirkung von Schlagzeug und Bläserensemble dargebotenen stimmungsvollen Adventskonzert vor begeistertem Publikum und der Gestaltung des Weihnachtshochamtes in Immendorf.

Schatzmeister Karl-Josef Paar stellte mit dem Zahlenwerk des Haushalts dar, dass der Kirchenchor Immendorf auf Grund der Mitgliedsbeiträge aber auch aufgrund von Spenden einen geordneten Haushalt für das Jahr 2011 vorlegen und von den Kassenprüfern bestätigen konnte.Treue zum Chor und Aufbruch - das zeigt sich auch darin, dass der Immendorfer Kirchenchor 2011 auf der einen Seite Maria Weidenhaupt, Birgit Münchs und Hans Lüttgens zu 25-jähriger und Hubertine Plum zu 50-jähriger Mitgliedschaft gratulieren konnte, andererseits mit Sabrina Endres und Sylvia Thoma zwei neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßte.

Vor dem Hintergrund dieser grundsoliden und erfreulichen Bilanz war es kein Wunder, dass dem alten Vorstand einstimmig von der Versammlung Entlastung erteilt und er ebenso einstimmig für die nächste Wahlperiode wieder gewählt wurde.

Chorleiter Alois Endres und der Vorstand mit seiner Vorsitzenden Birgit Münchs, Schatzmeister Karl-Josef Paar, Schriftführer Michael Endres und den Beisitzenden Hans Lüttgens und Erika Zivic laden Interessierte dazu ein, einmal zu den wöchentlichen Proben am Dienstag im Pfarrheim an der Immendorfer Kirche vorbeizuschauen oder sich bei Birgit Münchs (Tel. 02451/64148) zu melden, um Teil einer kleinen, aber fröhlichen und feinen Chorgemeinschaft zu werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert