Geilenkirchen-Würm - Raderdolle Feier mit neuem Prinzenpaar

Raderdolle Feier mit neuem Prinzenpaar

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15695264.jpg
Das Prinzenpaar Rene I. und Rita II. (Schmitz), wurde von der KG Würmer Wenk prächtig gefeiert. Bei der Proklamation im Narrentempel Würm wurde kräftig „Drei mal Alaaf“ auf das Prinzenpaar ausgerufen. Foto: agsb

Geilenkirchen-Würm. „Wer mag es diesmal sein?“, rätselten viele in der bunt geschmückten Vergnügungshalle im Wurmtal, der Bürgerhalle Würm. Es hat bei der KG Würmer Wenk schon eine lange Tradition, dass die Spannung auf der Proklamationssitzung stetig hoch gehalten wird.

So war es auch diesmal, wobei die Frauenschar zu später Stunde am Abend Lunte roch: „Wo ist Rita? Rita ist weg!“, wobei Gatte Rene in der Halle weiter gesichtet wurde.

Es war dann gegen 22.45 Uhr, als die Showtanzgruppe Los Chaotas einen Stimmungssong anstimmte: „Wir wollen Rita sehn, wir wollen Rita sehn“ – und der Jubel kannte keine Grenzen. Der rote Vorhang öffnete sich, aber da standen gleich zwei Frauen mit Rita Schmitz und Michaela Haselör. Rene Schmitz stand noch im Dienste der Roten Funken, düste dann aber zum Umkleideraum und war nach kurzer Schunkeleinlage wieder im Prinzenkostüm zurück, um den Platz an der Seite seiner Frau einzunehmen. Würm stand Kopf und feierte das Prinzenpaar Rene I. und Rita II.

„Das ist echt cool“, blickte Sohnemann Florian bei der Proklamation zu den Eltern und war ebenso völlig überrascht wie Tochter Celine, das Tanzmariechen der Würmer Wenk, die viele Freudentränen in den Augen hatte und diese auch nicht zurückhalten konnte.

Das Rätsel um Michaela Haselör wurde schließlich auch aufgedeckt, denn sie wurde zusammen mit Gatte Stephan als Adjutantenpaar vorgestellt.

Es war der erste große karnevalistische Höhepunkt beim stimmungsvollen Auftakt. Kurz übernahm Thomas Helmecke als Sprecher des Komitees Geilenkirchener Karnevalsgesellschaften das Kommando, begrüßte die Abordnung der GKV Geilenkirchen, Immenwauweiler, Süggerather Spätlese und natürlich seinen IKV Teveren. Helmecke gratulierte zum charmanten Prinzenpaar und stellte natürlich auch die diesjährigen Stadtmajestäten vor. Dies ist vom IKV Teveren das weibliche Dreigestirn mit Prinz Ilka, Bauer Marita und Jungfrau Kuni.

Beste Stimmung zu früher Stunde

Schon vor der Bekanntgabe des Prinzenpaares war der jecke Abend mit dem Einmarsch der Gesellschaft und der anschließenden Proklamation des Kinderprinzenpaares Daniel Küppers und seiner Lieblichkeit Sophie Classen gestartet. Der große Stolz der Würmer Wenk sind die Tanzmariechen und Tanzgarden. Die Mariechen Celine und Milena, die Tanzwürmchen, die Funkengarde, die Prinzengarde sowie das Tanzpaar Keven und Marie sind mit viel Elan und tänzerischem Können dabei.

Weitere Asse der Gesellschaft sind „Los Chaotas“ und die neue Showtanzgruppe „Tanzfabrik“, deren Premiere sensationell und ein weiterer Höhepunkt des Abends war.

Der AKV Linnich mit seiner Stadtgarde sorgte nicht nur für ein farbenprächtiges Bild, auch die Stimmung wurde hochgehalten. Ein weiterer Stammgast ist die KG Grasbürger aus Randerath-Himmerich, auch hier ging die Post ab.

Zu früher Stunde wurde es dann „Raderdoll“, die gleichnamige Stimmungsband brachte den Jeckentempel zum Wackeln.

Zum großen Finale ließ die Karnevalsband „Bohei“ die Jecken weiter ausflippen, da saß keiner mehr auf den Stühlen, und Würm ließ es bereits einen Tag vor dem offiziellen Auftakt in die jecke fünfte Jahreszeit mächtig krachen.

Neue Ehrenpräsidenten

Im Laufe des Abends wurden Adi Wille, Helmut und Annemarie Sieberichs, Rolf Dieter Hammes, Günter Cüppers und Manny Walter zu Ehrenpräsidenten der KG Würmer Wenk ernannt. Für Manny Walter war es ohnehin ein Tag wie kein anderer im Leben, feierte der Karnevalist an diesem Abend doch seinen 66. Geburtstag.

Und wenn die KG Würmer Wenk in Feierstimmung ist dann geht es richtig rund, so zog man nach der Veranstaltung zu früher Stunde am Samstagmorgen zum Prinzenhaus, hier schlug der Prinz persönlich unzählige Eier in die Pfanne zur ersten Stärkung am Morgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert