Prüfung am St. Ursula: Englisch sprechen wie in Cambridge

Von: Barbara Nießen
Letzte Aktualisierung:
15408749.jpg
Schüler der Stufen neun und zehn zeigen stolz ihre Fremdsprachenzertifikate PET und FCE. Frank Hülden (hinten rechts) und Schulleiter Jürgen Pallaske (links) sind stolz, dass das Gymnasium seit Kurzem offizielles Prüfungszentrum des Cambridges Institutes ist. Foto: Barbara Nießen

Geilenkirchen. 33 Schüler des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula Geilenkirchen nutzten im letzten Schuljahr die Chance, ihre Englischkenntnisse in Form eines Fremdsprachenzertifikates des Cambridge Institutes zu erweitern. Einmal in der Woche brachten die Schüler zwei Schulstunden auf, um sich auf die Prüfungen vorzubereiten.

„Wenn Schüler planen, ins englischsprachige Ausland zu gehen, um beispielsweise eine Au-Pair Stelle anzunehmen oder sogar zu studieren, benötigen sie ein Fremdsprachenzertifikat mit dem Niveau C1/C2. Das dazugehörige Zertifikat ‚Certificate in Advanced English‘ (CAE) hat ein höheres Sprachniveau als das Englisch-Abitur“, erklärt Lehrer Frank Hülden.

Bereits im neunten Schuljahr können Schüler das „Preliminary English Test“-Zertifikat (PET) erhalten und mit dem „First Certificate in English“ (FCE) in der Jahrgangsstufe zehn nochmals erweitern. Um diese Prüfungen zu bestehen, werden im neunten Schuljahr vier Fertigkeiten abgefragt: Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben.

Ab dem zehnten Schuljahr werden diese vier durch die fünfte Fertigkeit „Use of English“ ergänzt. Die Schüler müssen die Grammatik und den Wortschatz einsetzen. Die Prüfungen finden an zwei Wochenenden statt.

Prüfung vor Ort möglich

Frank Hülden erklärt: „Die Prüfer kommen extra aus Cambridge. Seit Kurzem ist unser Gymnasium ein offizielles Prüfzentrum des Cambridge Institutes. Das heißt, die Schüler können die Prüfung hier vor Ort ablegen.“ Die schriftlichen Prüfungen werden dann nach Cambridge geschickt und dort korrigiert.

In der mündlichen Prüfung führen die Schüler einen Dialog mit Muttersprachlern. „Im letzten Schuljahr haben alle meiner Schüler bestanden“, freut sich Hülden.Im Zuge der Globalisierung sei es wichtig, dass Fremdsprachenzertifikate angeboten würden.

Und das sind die Teilnehmer

Im letzten Schuljahr bestanden Andrea Beckers, Elena Gerads, Hannah Paulus, Luca Maria Kleinschmidt, Eileen Krappen, Maxime Jansen, Emily Sophie Wirtz, Marius Montag, Melissa Plum, Marie Henseler, Katharina Meissen, Paula Schlosser, Paul Philip Schikowski, Vincent Simonides, Lars Meerkatz, Anna Beckers, Maximilian Stamm, Anna-Lena Korsten, Mira Scheuvens, Anna Scheuvens und Jule Goertz die PET Prüfung.

Saskia Wacker, Jacqueline Speck, Celine Dammrich, Emma Thevissen, Sophie Houben, Sina Op den Berg, David Leon Lengert, Joel Ohler, Mona Frenken, Anna Krings, Ebru Erkan und Anna-Lena Backhaus legten erfolgreich die FCE Prüfung ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert