Polizei sucht dreisten Betrüger

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die Polizei ist auf der Suche nach einem Betrüger: Am Mittwoch ging ein 84-jähriger Mann aus Landgraaf/NL auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes an der Haihover Straße. Dort wurde er von einem Mann angesprochen und um Wechselgeld gebeten.

Der Unbekannte hielt ihm einen Zehn-Euroschein entgegen und wollte diesen in zwei Fünf-Euroscheine getauscht haben. Der hilfsbereite Niederländer zog seine Geldbörse und suchte nach dem Wechselgeld. Dabei fiel ihm nicht auf, dass der Mann ihm geschickt mehrere Geldscheine aus dem Portemonnaie zog. Leider stellte er erst später den Verlust fest und erstattete Anzeige.

Der Täter war über 1,80 Meter groß, von kräftiger Statur, hatte kurze, gräuliche Haare sowie eine südländische Erscheinung. Er trug zur Tatzeit eine blaue Hose und ein graues Hemd. Während des Wechselgeldbetruges telefonierte er in einer ausländischen Sprache. Wer Zeuge dieses Vorfalls war, wende sich an das Regionalkommissariat in Geilenkirchen, Telefon 02452 - 92 00.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert