Perfekter Tausch für bunte Familientage

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
So macht das richtig Spaß! Da
So macht das richtig Spaß! Das Wetter kam den Veranstaltern und Sponsoren bei den Familientagen sehr entgegen. Selbsverständlich auch den vielen Gästen, meist im Jugendlichen Alter, wie hier am Beckenrad des Ü-Bades. Foto: Georg Schmitz

Übach-Palenberg. Der Wechsel vom Naherholungsgebiet zum Ü-Bad hat den Übach-Palenberger Familientagen (ÜPF) keinen Abbruch getan. Im Gegenteil, das Gelände rund um das Freibad ist übersichtlicher, verfügt über die notwendige Infrastruktur und hat den Vorteil, dass es eingezäunt ist.

Besonders diese Kriterien veranlassten die Stadt, für die zweite Ausgabe des großen Familienfestes einen Ortswechsel vorzunehmen. Das dies der richtige Schritt für die Zukunft ist, ließ Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch bei der Eröffnung der ÜPF die Zuhörer wissen.

Dank Helfern und Sponsoren

Er schaute auf das schöne Wetter, das sich natürlich positiv auf die Veranstaltung auswirkte und dankte allen Helfern, deren Mitwirken zum Gelingen der Familientage beigetragen habe. Aber ohne die finanzielle Unterstützung der Kreissparkasse und der NEW-West Energie sei ein solch aufwändiger und kostspieliger Event gar nicht möglich, sagte der Bürgermeister, der das Mikrofon an Thomas Pennartz, den Vorstandsvorsitzenden des Geldinstituts, weiterreichte. „Die Kinder sind die Gewinner der Familientage”, sagte Thomas Pennartz, der - wie auch NEW-Vertreter Franz-Peter Jansen - zum guten Wetter und dem hervorragenden Team gratulierte.

Bei einem gemeinsamen Rundgang über die „Vergnügungs- und Freizeitlandschaft” konnten sich die bei der Eröffnung anwesenden Ehrengäste von dem immensen Aufwand überzeugen, der im Vorfeld notwendig gewesen war. Das Ergebnis tagelanger Aufbauarbeiten konnte sich sehen lassen, über die gesamte Fläche des Ü-Bades verteilt zeigte sich ein bunter Mix aus aktionsgeladenen Spiel- und Klettergeräten mit Rutschen, Hüpfburgen, Sandkasten und integrierter Pool-Landschaft.

Als logische Konsequenz, bezogen auf die Örtlichkeit, drehte sich an den beiden Tagen ohnehin viel ums Wasser. Neben den beiden Außenbecken war auch das Hallenbad geöffnet. Hier ließ es sich nach Herzenslust planschen und toben, auch auf Wasserrutsche und Wasserbrücke oder beim Spiel mit einem Riesen-Wasserball kam keiner trockenen Fußes davon. Zu den Familientagen war der Eintritt übrigens frei, und dieser Umstand wurde immer wieder gelobt.

Ein Sommergefühl wie am Strand erlebten die Besucher, die am Rand des Beckens in den bereitstehenden Strandkörben Platz genommen hatten. Von hier aus hatten sie den Überblick und gleichzeitig ihre Kinder im Auge. Sie schauten den Jugendlichen beim Sprung an die Klettwand zu, von der diese sich nur mit Unterstützung zweier Helfer wieder lösen konnten.

Eine Gaudi für Teilnehmer wie auch Zuschauer war das „Sumo-Wrestling” in dicken und schweren Gummianzügen. Auch hier musste den jungen Probanten immer wieder auf die Beine geholfen werden. Beim „Hau den Lukas” bedurfte es schon außergewöhnlicher Kraft um den Puk bis an die Glocke zu hämmern, aber auch die Verlierer hatten ihren Spaß.

Ein Renner war in diesem Jahr wieder die rund 20 Meter hohe „Titanic-Rutsche” und die brandneue aufblasbare Achterbahn. Die Freiwillige Feuerwehr Übach-Palenberg sorgte mit Vorführungen ebenfalls für Kurzweil und zahlreiche Aktionen für Kinder machten die Familientage zu einem Erlebnis. Vereine hatten sich weitere Aktivitäten einfallen lassen und sorgten auch mit Essen und Trinken dafür, dass es an nichts fehlte. „ÜPF”, das Maskottchen der Familientage, war an immer mittendrin und stand gerne für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert