Partywochenende: Dörfer rücken noch enger zusammen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14869622.jpg
Die Vereinswelt am Rodebach geht neue Wege, gemeinsam zeigt man Stärke. Foto: agsb

Gangelt-Stahe. Einen neuen gemeinsamen Weg geht die Dorfgemeinschaft Stahe-Niederbusch-Hohenbusch. Zur Steigerung der Dorfattraktivitäten, unter anderem mit der traditionellen Kirmes, rücken die Ortsvereine noch enger zusammen. Die Gemeinschaft „Os Dörp“ will neue Zeichen setzen.

Feuerwehr, Trommler- und Pfeiferkorps und St.-Josef-Schützen erhalten auf der Dorfkirmes vom 30. Juni bis 2. Juli Unterstützung von der Jugendgruppe sowie dem Instrumentalverein Stahe-Niederbusch. Alle Ortsvereine, Organisationen und Gemeinschaften sind mit im Boot „Os Dörp“.

Zum Kirmesauftakt wird ein Dorfbaum (19 Uhr) aufgestellt, anschließend feiert die Dreidörfergemeinschaft dieses Ereignis im Festzelt. Die Stimmungscombo aus dem Selfkantland Sang- und Klanglos sorgt im Festzelt am Pfarrheim für allerbeste Stimmung, für weitere musikalische Unterhaltung sorgt Music‘n‘light.

Der Samstag, 1. Juli, sieht zunächst den Festzug (15 Uhr) zum Prinzessinnenhaus, erstmalig präsentiert die St.-Josef-Bruderschaft mit Isabell Reimann eine Prinzessin. Danach geht es zum Königshaus Uwe und Sonja Heinrichs. Traditionell lockt die Huldigung am Samstagnachmittag die Dorfbevölkerung und Kirmesgäste an. Um 19 Uhr beginnt im Festzelt der Königsball mit dem Königswalzer und Ehrungen verdienter Schützenbrüder.

Gegen 21 Uhr beginnt die Musiknacht mit der Unterhaltungsband Taktvoll. Der Kirmessonntag, 2. Juli, startet nach dem Kirchgang (9 Uhr) mit dem Rodebach-Frühstück. Zu diesem gemeinsamen Frühstücksbrunch (ab 10 Uhr) haben sich bereits viele angemeldet. Gemeinsam feiert dann die Dreidörfergemeinschaft in den Kirmessonntag hinein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert