Geilenkirchen - Oldtimertreffen: Im Frühling erwachen die alten Schätzchen

Oldtimertreffen: Im Frühling erwachen die alten Schätzchen

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:
12162526.jpg
Ein offener Mercedes-Kompressorwagen (oberes Bild) ist nicht nur ein imposanter Anblick, sondern ein garantierter Zuschauermagnet.
12162528.jpg
Der originale U-Boot-Motor von MAN schlug mit seiner Leistung von 1000 PS zumindest motorisch alle Rekorde. Foto: Markus Bienwald
12162532.jpg
Das bei der Einladung versprochene „Frühlingserwachen“ im Sportpark Loherhof brachte idyllische Zustände. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. Die Frage, wer denn die Sonne mit zum Sportpark Loherhof gebracht hatte, war beim sechsten Oldtimertreffen am Sonntag schnell geklärt. „Das waren wir“, sagte Peter Schleehahn, der gemeinsam mit Maria Oskar, Marianne und Klaus Lindner den Weg von Frechen nach Geilenkirchen angetreten hatten.

Natürlich schwang viel Augenzwinkern in dieser Aussage mit, doch wer sich Schleehahns prächtig weißes Mercedes 220 SE-Cabriolet mit dem schwarzen Verdeck anschaute, der wusste, warum. „Wenn es gleich noch schöner ist, dann mache ich das Verdeck auf“, sagte der sympathische Frechener.

Gemeinsam mit den anderen genoss er als einer der früh Angereisten im hinteren Teil des idyllischen Geländes auf dem Sportpark Loherhof noch ein leckeres Picknick. „Wir lassen es heute ganz entspannt angehen“, sagte auch Marianne Lindner, dabei hatten sie und ihr Mann immer ihr in einem herrlichen Rotmetallic lackiertes Mercedes 250er-Coupé im Blick.

„Automatic“ steht auf dem Kofferraumdeckel, natürlich mit einem „c“ geschrieben, und das beschrieb eine Ära des Automobilbaus, in der die Materialien meist noch dem optischen Eindruck entsprachen, den sie machen. „Das Leder ist einfach spitze“, meint auch Heinz Losberg zu seinem Opel Diplomat. Der Wagen darf wohl zu Recht die Bezeichnung Limousine tragen, auch wenn sich hinten ein freundlicher Labrador auf seiner eigens mitgebrachten Hundedecke breitmacht. „Das ist ein ehemaliges Direktionsfahrzeug von Opel, die waren immer schwarz und gut ausgestattet“, sagt Losberg stolz.

Stolze Eigentümer, Männer, die ihren Wagen nur mit Fahrerhandschuhen zur sonntäglichen Ausfahrt bitten, Herren, die mal eben vorne an der Kurbel drehen müssen, ehe sie fahren können, und Damen, die auf dem Beifahrersitz glänzen: all das war Teil der jüngsten Oldtimerausstellung im Sportpark Loherhof. „Heute ist ein schöner Tag“, freute sich dazu passend auch Organisator und Loherhof-Geschäftsführer Freddy Solty. Er selbst hatte natürlich auch ein paar Schmuckstücke am Start, vor allem Boxermodelle aus dem Hause VW und Porsche haben es ihm angetan.

Aber es waren nicht nur die Modelle zu sehen, die schon zu ihrer aktiven Zeit in den Schauräumen der Autoverkäufer besonders exklusiv und begehrenswert waren, wie beispielsweise ein offener Mercedes-Kompressorsportler. Da bog zum Beispiel auch mal ein Mercedes „Strich 8“ als einfacher 200er-Diesel um die Ecke, da wurde auch der DS von Citroën mit Freude betrachtet.

Die Zahl der Besucher schwoll parallel zum sich bessernden Wetter an und sorgte so nicht nur auf dem Oldie-Parkplatz, sondern auch auf den Stellflächen für die heutigen Alltagsmobile für enge Platzverhältnisse.

Da wären Josef Spiertz, Karl-Heinz Vossen und Reiner Kalbas genau richtig aufgehoben, erwärmt sich ihr Kennerherz doch vor allem für die zweirädrigen Oldies vom Schlage einer Zündapp oder auch Miele. Doch alle motorische Macht war am Ende nichts gegen das tiefe Gluckern, das der waschechte U-Boot-Motor von MAN mit seinen 1000 PS verbreitete. Stündlich sorgte das erstaunlich laufruhige Kraftwerk für grinsende Gesichter unter den meist männlichen PS-Aficionados. Und es sorgte auch dafür, dass das passend zum schöneren Wetter mit „Frühlingserwachen“ überschriebene Treffen im Loherhof zu einer entspannten und zugleich anregenden Veranstaltung wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert