Geilenkirchen - Offenes Denkmal: Historische Gebäude zu besichtigen

Offenes Denkmal: Historische Gebäude zu besichtigen

Von: barnie
Letzte Aktualisierung:
Schloss
Öffnet zum Brunnenfest und zum Tag des offenen Denkmals ihre Türen für alle Besucher: Die Kirche in Kraudorf. Foto: Barbara Nießen

Geilenkirchen. Die Interessengemeinschaft der Pfarre Kraudorf feiert mit Unterstützung der Stadt Geilenkirchen am Sonntag, 10. September von 11 bis 18 Uhr das Brunnenfest zusammen mit dem Tag des offenen Denkmals. Auf einer Strecke von rund sieben Kilometern können drei Baudenkmäler und mehrere Bodendenkmäler besichtigt werden.

Die IG Kraudorf zählt über 50 Mitglieder aus der vier Dörfer Gemeinschaft Kraudorf, Kogenbroich, Nirm und Hoven, dazu gehören auch Zumdahl und Leerodt. Mit viel Engagement kümmert sich der Verein um den Erhalt und die Verschönerung der Dörfer. Ein Projekt war, dass der Dorfbrunnen in Kraudorf wieder zum Leben erweckt wird. Dieser wurde nach dem zweiten Weltkrieg wegen der Einsturzgefahr zugeschüttet.

Die Interessengemeinschaft pflasterte vor sieben Jahren den Brunnenplatz und installierte eine Schwengelpumpe. Seitdem wird nun jährlich das Brunnenfest gefeiert. „Unser Ort ist besonders, denn man merkt nicht mehr wer einheimisch oder zugezogen ist. Wir sind eine Gemeinschaft“, so Ortsvorsteher Uwe Jöris.

Michael Jansen von der unteren Denkmalbehörde der Stadt Geilenkirchen recherchierte im Internet und fand Artikel über das Brunnenfest und über die Dorfausstellung von Guido Peters. „Dabei kam mir in den Sinn, dass man doch die zwei Ereignisse mit dem Tag des offenen Denkmals verbinden könnte.“ Die Idee war geboren und wird nun auch gleich umgesetzt.

Beim Tag des offenen Denkmals ist es üblich, dass nur ein historisches Gebäude seine Türen öffnet. „Bei uns wird das anders sein. Es gibt drei Baudenkmäler – die Kirche Kraudorf, das Schloss Leerodt und das Gut Zumdahl – und auch Bodendenkmäler – unter anderem das Gut Opheim und das Pfarrhaus Kogenbroich zu sehen“, erzählt Uwe Jöris. Die Eigentümer von Schloss Leerodt und Gut Zumdahl werden Interessenten, die entweder mit der ab Kirche Kraudorf geleiteten Fahrradtour oder von dort aus mit dem Planwagen anreisen, durch die Gebäude führen.

In der Kirche Kraudorf wird es eine Ausstellung von Guido Peters geben und es gibt Wissenswertes zur Geschichte der Kirche bei einer Führung mit Günther Heinrichs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert