Übach-Palenberg - Nur kreisweit ist ein kommunaler Familienbericht sinnvoll

Nur kreisweit ist ein kommunaler Familienbericht sinnvoll

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Bereits am 19. Juni 2007 hatte der Rat der Stadt Übach-Palenberg beschlossen, einen kommunalen Familienbericht ausarbeiten zu lassen.

Im Jugend- und Sozialausschuss stellten Volkhard Dörr von der Stadtverwaltung und Liesel Machat vom Kreis Heinsberg den Bericht vor.

Die wesentliche Erkenntnis daraus ist, dass ein Familienbericht auf kommunaler Ebene, zumindest was Übach-Palenberg betrifft, wenig effizient sein kann. „Immer wieder werden auch Kompetenzen des Kreises angesprochen”, ergänzte Dörr dazu. Daher sei es sinnvoller, dies in die Familienpolitik des Kreises zu integrieren.

„Dass so ein Familienbericht kreisweit sinnvoll und wünschenswert ist, steht außer Frage”, wusste Machat zu ergänzen. Auch Bärbel Barthel (SPD) betonte, dass die Stadtebene zu klein sei für einen Bericht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert